Tempelhof-Schöneberg

Nachbarschaftsfest: Musik, Kinderaktionen und mehr!

Am internationalen Kindertag findet ein Nachbarschaftsfest statt, das von Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann eröffnet wird. Das Fest bietet musikalische Auftritte, Kinderattraktionen, eine Hüpfburg und informative Infostände von Feuerwehr und Polizei. Besonderheiten sind die Queere Stunde mit Künstler_innen und Performances sowie die Teilnahme der Jubiläumspartnerstädte Charenton-le-Pont, Penzberg und Wuppertal. Alle Einnahmen des nicht gewinnorientierten Festes gehen an gemeinnützige Zwecke.

Das Nachbarschaftsfest am internationalen Kindertag verspricht eine Vielzahl an Attraktionen für Groß und Klein. Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann wird als Gastgeber die Eröffnung auf der Hauptbühne vor dem Rathaus übernehmen. Neben musikalischen Auftritten sind vor allem die zahlreichen Kinderattraktionen an den Ständen und die Hüpfburg in der Freiherr-vom-Stein-Straße Highlights des Festtages.

Besucher können sich zudem auf informative Infostände der Feuerwehr und Polizei freuen, die spannende Einblicke in ihre tägliche Arbeit geben werden. Die Queere Stunde mit diversen Künstler_innen und Performances in Zusammenarbeit mit AHA-Berlin e. V. verspricht kulturelle Vielfalt und Unterhaltung. Darüber hinaus wird die DLRG über Sicherheit im Wasser aufklären.

Ein besonderes Highlight sind die Jubiläumspartnerstädte Charenton-le-Pont, Penzberg und Wuppertal, die mit einer Jazzgruppe und einem Chor für ausgelassene Stimmung auf dem Fest sorgen werden. Das Nachbarschaftsfest ist nicht gewinnorientiert, alle Einnahmen fließen in gemeinnützige Zwecke.

Für weitere Informationen zu den Ständen und Bühnenprogrammen können Besucher die Website des Nachbarschaftsfestes besuchen. Das Fest verspricht ein abwechslungsreiches Programm und eine gute Gelegenheit, die Nachbarschaft und die vielfältige Kultur der Jubiläumspartnerstädte kennenzulernen.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Neue kostenfreie Schließfächer für Obdachlose in Berlin eröffnet

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.