Tempelhof-Schöneberg

Neue Veranstaltungsreihe des Zukunfts-Charta Grüner Hirsch gestartet

Am 8. Mai 2024 startete das bezirkliche Nachhaltigkeitsbündnis Zukunfts-Charta Grüner Hirsch eine neue Veranstaltungsreihe, bei der die Unterzeichner_innen der Charta besucht wurden. Das Networking-Event, das auch als Workshop diente, wurde im Rahmen des GRW-Regionalmanagements in Kooperation mit dem Netzwerk Südkreuz e.V. organisiert. Die Veranstaltung fand in den Räumlichkeiten der Malzfabrik bei der AckerCompany GmbH, besser bekannt als Ackerpause, statt.

Die Veranstaltung zog sowohl neue als auch alte Unterzeichner der Zukunfts-Charta sowie Interessierte aus verschiedenen Unternehmen und Bereichen an, die sich gemeinsam für die Entwicklung und Umsetzung von Projekten im Bereich der unternehmerischen Nachhaltigkeit engagieren. Die AckerCompany GmbH, eine Neuunterzeichnerin der Zukunfts-Charta, öffnete freundlicherweise ihre Türen für die Gäste. Das Unternehmen verfügt über deutschlandweite Erfahrungen aus mehr als 500 Projekten und bietet kompetente Anleitung und Wissensvermittlung in den Bereichen Gemeinschaftsgärten und Ernährungskompetenz für verschiedene Zielgruppen wie Unternehmen, Nachbarschaften und Pflegeeinrichtungen.

Es ist lobenswert zu sehen, wie verschiedene Akteure aus Wirtschaft und Gesellschaft sich aktiv für die Förderung der nachhaltigen Entwicklung engagieren. Die Zusammenarbeit zwischen dem Nachhaltigkeitsbündnis und Unternehmen wie der AckerCompany GmbH trägt dazu bei, das Bewusstsein für umweltfreundliche Praktiken zu stärken und nachhaltige Projekte voranzutreiben.

In der nachfolgenden Tabelle finden Sie einige Eckdaten zur AckerCompany GmbH:

| Unternehmen | AckerCompany GmbH |
|------------------------|-----------------------|
| Gründungsjahr | Nicht bekannt |
| Anzahl der Projekte | Über 500 |
| Schwerpunktbereiche | Gemeinschaftsgarten, Ernährungskompetenz|
| Zielgruppen | Unternehmen, Nachbarschaften, Pflegeeinrichtungen|

Die Veranstaltung war sicherlich ein wichtiger Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft und zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Akteuren auf lokaler Ebene einen positiven Beitrag leisten kann.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Neue Mitglieder gesucht: Handarbeitsgruppe und Offener Treff der Seniorenfreizeitstätte Sorgenfrei

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.