Neukölln

Stolpersteine in Neukölln: Verlegung für Familie Michaelis am 15. November 2023 um 12:45 Uhr in der Friedelstraße 7.

Gemäß einem Bericht von www.berlin.de, am Mittwoch, den 15. November 2023, werden drei Stolpersteine in der Friedelstraße 7 in Neukölln verlegt, um an die jüdische Familie Michaelis zu erinnern. Die Familie lebte hier bis 1941, bevor sie Opfer der Verfolgung während der Zeit des Nationalsozialismus wurde. Willy, Paula und Lothar Michaelis wurden im Zuge der Großrazzia am 27. Februar 1943 verhaftet und nach Auschwitz deportiert, wo sie nie zurückkehrten.

Die Geschichte der Familie Michaelis ist ein trauriges Zeugnis der Verfolgung von Juden während des Nationalsozialismus. Es verdeutlicht die grausamen Auswirkungen des Holocaust, die auch in Berlin spürbar waren. Die Verlegung der Stolpersteine dient als wichtige Erinnerung an die Opfer und soll dazu beitragen, ihre Geschichte lebendig zu halten.

Die Möglichkeit, Stolpersteine zu stiften, bietet Bürgern die Chance, aktiv an der Erinnerungskultur teilzunehmen und die Geschichte der Verfolgten zu bewahren. Durch die Verbindung von lokaler Geschichte und persönlichem Engagement können Stolpersteine dazu beitragen, das Bewusstsein für die dunkelsten Kapitel der Vergangenheit zu schärfen und die Erinnerung an die Opfer wach zu halten. Interessierte können sich an das Museum Neukölln wenden, um weitere Informationen zu erhalten und die Verlegung eines Stolpersteins zu unterstützen.

Siehe auch  Neuköllner Musiktage 2024: Einladung zum Abschlusskonzert in der 'Ton-Halle'

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.