Treptow-Köpenick

Verkehrssicherheit: Bäume müssen in Rahnsdorf gefällt werden

Das Straßen- und Grünflächenamt hat bekannt gegeben, dass in der Zeit vom 6. bis 17. Mai 2024 aus Gründen der Verkehrssicherheit einige Bäume gefällt werden müssen. In Rahnsdorf sind zwei Bäume betroffen: Ein Robinienbaum in der Langfuhrer Allee mit einem Umfang von 216 cm und einer Höhe von 20 m aufgrund eines Zwieselrisses und Pilzbefalls am 6. Mai, sowie eine Kiefer in der Fürstenwalder Allee in der Nähe der Schule mit einem Umfang von 175 cm und einer Höhe von 6 m am 13. Mai.

Die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer hat oberste Priorität, weshalb diese Maßnahmen notwendig sind. Unvorhergesehene Schäden am Baum können zu gefährlichen Situationen führen, daher ist es wichtig, präventiv tätig zu werden. Die genannten Bäume müssen gefällt werden, um Unfälle zu vermeiden und die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten.

In Rahnsdorf gibt es eine Vielzahl von Bäumen, die regelmäßig auf ihre Standfestigkeit und Gesundheit überprüft werden müssen. Dies dient nicht nur dem Schutz der Bevölkerung, sondern auch dem Erhalt des Stadtbildes und der Umwelt.

Es ist bedauerlich, dass einige Bäume gefällt werden müssen, aber die Sicherheit hat oberste Priorität. Die Stadtverwaltung wird sich weiterhin bemühen, das Grün in der Stadt zu erhalten und für eine ansprechende Umgebung zu sorgen. Durch regelmäßige Kontrollen und Pflegemaßnahmen können mögliche Schäden frühzeitig erkannt und behoben werden, um die Sicherheit aller zu gewährleisten.

Tabelle mit relevanten Informationen:

| Datum | Ort | Baumart | Umfang (cm) | Höhe (m) | Fällgrund |
|--------------|-------------------------------|---------|-------------|----------|-------------------|
| 06.05.2024 | Langfuhrer Allee, Rahnsdorf | Robinie | 216 | 20 | Zwieselriss, Pilzbefall |
| 13.05.2024 | Fürstenwalder Allee, Rahnsdorf| Kiefer | 175 | 6 | |



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Comic-Workshop für Kinder in Marzahn-Hellersdorf am 4. Mai 2024

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.