Reinickendorf

Bezirksbürgermeisterin Reinickendorfs intensiviert Beziehungen zur Bundeswehr

Reinickendorfs Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner (CDU) hat am Montag, den 6. Mai, angekündigt, die partnerschaftlichen Beziehungen zur Bundeswehr zu intensivieren. Seit fast drei Jahrzehnten pflegt der Bezirk Reinickendorf Patenschaften mit der Bundeswehr. Dabei ging das damalige Heeresmusikkorps 400 im Jahr 1995 eine Patenschaft mit dem Bezirk Reinickendorf ein, die später in "Stabsmusikkorps der Bundeswehr" umbenannt wurde. Ebenso unterhält die 7. Kompanie des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung seit 1996 eine enge und freundschaftliche Patenschaft mit dem Bezirk.

Die Bundeswehr unterstützt den Bezirk vor allem bei der protokollarischen Begleitung von Gedenkfeiern, wie beispielsweise dem 8. Mai. Bürgermeisterin Demirbüken-Wegner betonte die Wertschätzung der Reinickendorfer Bürgerschaft für die Arbeit und den Einsatz der Bundeswehr und bedankte sich herzlich für deren Unterstützung. Insbesondere während der Corona-Pandemie habe die Zusammenarbeit hervorragend funktioniert.

Die Vertreter des Stabsmusikkorps und der 7. Kompanie des Wachbataillons dankten ebenfalls für die Unterstützung des Bezirks und sagten zu, sich künftig am Tag des offenen Rathauses zu beteiligen. Diese enge Partnerschaft und gegenseitige Anerkennung zeigen die Verbundenheit zwischen der Bundeswehr und dem Bezirk Reinickendorf.

Historisch betrachtet hat die Bundeswehr eine lange Tradition in Berlin und auch im Bezirk Reinickendorf. Die enge Zusammenarbeit mit der lokalen Verwaltung stärkt die Beziehung zwischen Armee und Zivilbevölkerung, was in Zeiten wie der heutigen, in denen Sicherheit und Zusammenhalt von großer Bedeutung sind, besonders wichtig ist.

In der unten stehenden Tabelle sind einige Informationen über die Patenschaften zwischen Reinickendorf und der Bundeswehr aufgeführt:

| Jahr | Patenschaft | Beteiligte Einheiten |
|------|------------|----------------------|
| 1995 | Heeresmusikkorps 400 | Bezirk Reinickendorf |
| 2000 | Stabsmusikkorps der Bundeswehr | Bezirk Reinickendorf |
| 1996 | 7. Kompanie Wachbataillon | Bezirk Reinickendorf |

Die intensivierte partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Reinickendorf und der Bundeswehr zeigt die Wertschätzung beider Seiten füreinander und die Bereitschaft zur Unterstützung in verschiedenen Bereichen.

Siehe auch  Gemeinsamer Einsatz gegen Verstöße in Reinickendorf-West: Shisha-Shops und Gaststätten kontrolliert


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.