Tempelhof-Schöneberg

Fête de la Musique: Berlin feiert musikalische Vielfalt am 21. Juni

Am 20. Juni 2024 erwartet die Berliner Musikliebhaber ein einzigartiges musikalisches Erlebnis am Tempelhofer Hafencenter. Gemeinsam mit der Musicboard Berlin GmbH wird eine schwimmende Bühne installiert, die für eine unvergessliche Atmosphäre sorgen soll. Das genaue Programm für diesen Abend wird in Kürze veröffentlicht.

Am folgenden Tag, dem 21. Juni 2024, wird die Leo Kestenberg Musikschule die Fête de la Musique mit einer Vielzahl von Beiträgen bereichern. Die Schule präsentiert ihre vielfältigen Ensembles, Bands und Orchester und trägt somit zur musikalischen Vielfalt des Events bei.

Die Fête de la Musique ist seit über 40 Jahren ein weltweites Highlight, das jedes Jahr am 21. Juni, dem Tag der Sommersonnenwende, in über 540 Städten weltweit gefeiert wird. In Berlin fanden im letzten Jahr über 600 Konzerte auf rund 200 Bühnen mit mehr als 1.000 Künstlerinnen und Künstlern statt. Das stadtweite Musikfest wird von der Musicboard Berlin GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt organisiert.

Eine der Besonderheiten der Fête de la Musique sind die vielfältigen Auftrittsorte, die von historischen Stätten wie dem Rathaus Schöneberg bis hin zum Tempelhofer Flughafen reichen. Jugendbands laden unter dem Tower des Flughafens zum gemeinsamen Singen und Tanzen ein, während in anderen Locations wie dem Tempelhofer Hafen eine berauschende Stimmung erzeugt wird.

Dieses Musikfest, das kostenlos und öffentlich für alle zugänglich ist, vereint Musiker und Musikliebhaber in einem gemeinsamen Fest der Freude und Verbundenheit. Die Fête de la Musique ist ein fester Bestandteil des Berliner Kulturkalenders und bietet jedes Jahr ein vielfältiges Programm für Musikbegeisterte jeden Alters.

Siehe auch  Schulbau und Schuldigitalisierung: Staatssekretär Kühne besucht Schul- und Sportamt

Weitere Informationen zur Fête de la Musique und den Aufführungsorten finden sich auf der Website des Bezirksamtes.



Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.