Tempelhof-Schöneberg

Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann besucht Tamschick Media+Space GmbH

Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann besuchte kürzlich gemeinsam mit der bezirklichen Wirtschaftsförderung und Berlin Partner die Tamschick Media+Space GmbH in Berlin. Der Besuch, der von CEO Marc Tamschick, Luc Moser, Head of Operation, und dem gesamten Team des Unternehmens empfangen wurde, steht im Zeichen der Anerkennung und Unterstützung für das weltweit agierende Kreativunternehmen.

Die Tamschick Media+Space GmbH wurde 2007 in der Bülowstraße gegründet und hat sich auf Mediengestaltung, Herstellung und Implementierung räumlicher Medienproduktionen spezialisiert. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 40 Mitarbeitende und ist ein bedeutender Akteur in der Unternehmenslandschaft Schönebergs. Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann äußerte sich positiv über die Entwicklung von Berlin-Schöneberg als Medienstandort und betonte die Wichtigkeit von Unternehmen wie der Tamschick Media+Space GmbH für die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Berlin.

Das Treffen fand im Experimentallabor der Tamschick Media+Space GmbH in der Eisenacher Straße in Berlin Schöneberg statt, wo das Unternehmen innovative Ideen und Technologien für räumliche Medienproduktionen entwickelt und umsetzt. Dies unterstreicht die Bedeutung des Unternehmens als Treiber von Innovation und kreativem Fortschritt in der Medienbranche.

In Anbetracht der Bedeutung von Unternehmen wie der Tamschick Media+Space GmbH für die lokale Wirtschaft und das Kreativgewerbe in Berlin, ist der Besuch des Bezirksbürgermeisters und seiner Begleitung ein wertvolles Zeichen der Unterstützung und Anerkennung. Es zeigt, dass die bezirkliche Wirtschaftsförderung und Berlin Partner die Bedeutung von Kreativunternehmen wie der Tamschick Media+Space GmbH für den Standort Berlin-Schöneberg anerkennen und fördern.

Für einen umfassenden Überblick über die Bedeutung und den Beitrag der Tamschick Media+Space GmbH für die Medienbranche und die lokale Wirtschaft, finden Sie nachfolgend eine Tabelle mit relevanten Informationen:

Siehe auch  Tag der Druckkunst: Ausstellung Ätzen, Kratzen, Stechen – Druckkunst im Dialog ab 16. Februar in Berlin

| Gründungsjahr | Standort | Beschäftigte |
|—————|———-|————–|
| 2007 | Berlin | 40 |

Die Tabelle gibt einen Überblick über die Entwicklung und die aktuellen Kennzahlen des Unternehmens, das als bedeutender Akteur in der Medien- und Kreativbranche in Berlin-Schöneberg und darüber hinaus gilt.



Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.