Pankow

Neue Tourenpläne Dörfer des Nordens vorgestellt

Bei einer feierlichen Präsentation haben die Bezirksbürgermeisterinnen von Reinickendorf, Emine Demirbüken-Wegner, und von Pankow, Dr. Cordelia Koch, die neuen Tourenpläne "Dörfer des Nordens" vorgestellt. Die Touren führen zu historischen Gebäuden, Bauernhöfen, faszinierender Architektur und mittelalterlichen Dorfkernen in den Bezirken Reinickendorf und Pankow. Die Geschichte der Berliner Dörfer reicht zurück ins 13. Jahrhundert, als die Gebiete östlich der Elbe besiedelt wurden. Die Namen vieler Berliner Ortsteile enden auf "ow", wie Pankow. Jedes Dorf hat seine eigene Geschichte.

Es sind verschiedene Thementouren entstanden, darunter Radtouren zu Dorfgeschichte(n) von Pankow und Reinickendorf, Radtouren zur Baugeschichte und Architektur im Wandel der Zeit in den beiden Bezirken sowie spezielle Erlebnistouren für Kinder in Blankenfelde und Lübars. Die Touren können sowohl gedruckt als auch digital erkundet werden. Die gedruckten Pläne sind unter anderem im tic – Tourist Information Center in der KulturBrauerei in Berlin erhältlich. Die digitale Version ist auf der Website des tic – Kultur- und Tourismusmarketing Berlin-Pankow zu finden und über komoot erlebbar.

Das bezirksübergreifende Projekt wurde in Zusammenarbeit der Büros für Wirtschaftsförderung beider Bezirke, der Tourismusvereine Berlin-Pankow e.V. und Berlin-Reinickendorf e.V., dem Naturpark Barnim und weiteren Partnern realisiert. Die Kosten in Höhe von 45.000 Euro wurden von beiden Bezirken getragen und aus Mitteln der City Tax finanziert. Für jede der vier Tourenpläne wurden jeweils 1.500 Exemplare gedruckt.

Dr. Cordelia Koch, Bezirksbürgermeisterin von Pankow, betonte die Attraktivität der Touren für Naturinteressierte und hob besonders die Tour nach Französisch-Buchholz und zu den Karower Teichen hervor. Emine Demirbüken-Wegner, Bezirksbürgermeisterin von Reinickendorf, empfiehlt insbesondere die mediengestützte Kindertour durch das älteste Dorf Berlins, Lübars, für Familien mit Kindern. Dr. Peter Gärtner, Leiter Naturpark Barnim, lobte die Qualitätsmarke, die der Naturpark im Laufe der Jahre geworden ist.

Siehe auch  Sanierung des Wilhelmsruher Sees: Fischbestand wird umquartiert

Oskar Tschörner von der Bürgerinitiative Elisabeth-Aue unterstrich die Bedeutung der Naturräume um die Felder für die sommerliche Kühlung der Luft in der Stadt und mahnte zum Erhalt dieser Flächen.

Die neuen Touren bieten eine einzigartige Möglichkeit, die Geschichte und Architektur der Berliner Dörfer zu entdecken und die Natur rund um die Stadt zu genießen. Weitere Informationen zu den Touren sind auf der Website des tic – Kultur- und Tourismusmarketing Berlin-Pankow verfügbar.



Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.