Neukölln

Neues Lern- und Gedenklabor zur NS-Zwangsarbeit in Rudow eröffnet

Am Mittwoch, den 24.04.2024, wird von 13:00 bis 15:00 Uhr das Lern- und Gedenklabor zur NS-Zwangsarbeit in Rudow an der Clay-Schule eröffnet. Die Einrichtung ist eine neue und einzigartige Möglichkeit für Schüler:innen, um ihr Verständnis in Bezug auf Erinnerungskultur und historische Verantwortung zu entwickeln. Dieses hybride Lernkonzept wurde vom Fachbereich Museum | Stadtgeschichte | Erinnerungskultur des Museums Neukölln in Zusammenarbeit mit der Clay-Schule entwickelt und wird auch in Zukunft von Schule und Museum gemeinsam betrieben. Durch die Verknüpfung von Museum, Schule und Denkmalpflege entsteht hier ein moderner Ort für die Gestaltung der Erinnerungskulturarbeit.

Das Eröffnungsprogramm umfasst eine Begrüßung durch Thorsten Gruschke-Schäfer, Leiter der Clay-Schule, sowie Grußworte von Karin Korte, Bezirksstadträtin für Bildung, Kultur und Sport, und Alexander Claus, regionale Schulaufsicht Neukölln. Dr. Matthias Henkel, Leiter des Fachbereichs Museum | Stadtgeschichte | Erinnerungskultur, führt in den Kosmos des Erinnerns ein. Es folgen Vorträge zur Erinnerungskulturarbeit als geschichtsdidaktische Herausforderung von verschiedenen Referenten. Abschließend findet ein Digital Launch auf Instagram durch Schüler:innen der Clay-Schule statt, gefolgt von einem Netzwerktreffen in der Mensa der Schule.

Interessierte werden gebeten, sich unter info@museum-neukoelln.de anzumelden. Zusätzliche Informationen zur Veranstaltung sind bei Dr. Matthias Henkel, dem Leiter des Museums Neukölln und des Fachbereichs Museum | Stadtgeschichte | Erinnerungskultur, erhältlich (Matthias.Henkel@Bezirksamt-neukoelln.de).

In der folgenden Tabelle sind wichtige Informationen zur Veranstaltung zusammengefasst:

| Datum | 24.04.2024 |
|------------------|------------|
| Uhrzeit | 13:00-15:00 Uhr |
| Ort | Clay-Schule, Neudecker Weg 22, 12355 Berlin |
| Veranstalter | Fachbereich Museum | Stadtgeschichte | Erinnerungskultur, Museum Neukölln |
| Partner | Clay-Schule |
| Anmeldung | info@museum-neukoelln.de |
| Kontakt | Dr. Matthias Henkel, Matthias.Henkel@Bezirksamt-neukoelln.de |

Die Eröffnung des Lern- und Gedenklabors zur NS-Zwangsarbeit an der Clay-Schule markiert einen wichtigen Schritt hin zu einer zeitgemäßen Erinnerungskulturarbeit, die Schüler:innen die Möglichkeit gibt, sich intensiv mit der Geschichte auseinanderzusetzen und Verantwortung zu übernehmen.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Neuartiges Logistik-Konzept für Industriegebiet Motzener Straße gestartet

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.