Treptow-Köpenick

Projektwoche gegen Rassismus: Jugendliche setzen Zeichen durch Kunst

Die kreative Projektwoche für Jugendliche, die vom BENN-Team in Zusammenarbeit mit dem Jugendclub Fairness organisiert wurde, fand vom 18. bis 22. März in der Jugendfreizeiteinrichtung Fairness in Berlin statt. Im Rahmen der "Internationalen Wochen gegen Rassismus" setzten sich die Jugendlichen intensiv mit dem Thema Rassismus auseinander. Durch Workshops, Diskussionen und künstlerische Ausdrucksformen konnten sie ihre persönlichen Perspektiven reflektieren und zum Ausdruck bringen. Dabei entstanden sieben gemeinsam geschriebene und gerappte Liedtexte, fünf gemalte Bilder auf Leinwand, ein bedrucktes T-Shirt und Konzeptkunst in Form einer Jacke.

Die entstandenen Kunstwerke werden derzeit im Schaufenster des BENN-Büros ausgestellt und sind bis Ende Mai zu besichtigen. Es ist geplant, dass die Kunstwerke später auch an anderen Orten präsentiert werden, um die Sichtweisen der Jugendlichen und ihre Auseinandersetzung mit dem Thema Rassismus sichtbar zu machen und ihre Leistungen zu würdigen.

BENN steht für "Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften" und wird von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen in enger Kooperation mit dem Bezirk Treptow-Köpenick durchgeführt. Das BENN-Team in Altglienicke wird von der Sozialraumorientierten Planungskoordination (SPK) des Bezirksamtes begleitet.

In der nachfolgenden Tabelle sind einige Fakten zu BENN und dem Bezirk Treptow-Köpenick aufgeführt:

| Fakt | Informationen |
| --- | --- |
| Start des BENN-Programms | 2016 |
| Anzahl der BENN-Standorte in Berlin | 12 |
| Einwohnerzahl des Bezirks Treptow-Köpenick | ca. 268.000 |
| Fläche des Bezirks Treptow-Köpenick | 168,4 km² |
| Bekannte Sehenswürdigkeit in Treptow-Köpenick | Schloss Köpenick |

Die kreative Projektwoche für Jugendliche im Rahmen der "Internationalen Wochen gegen Rassismus" war eine wichtige Initiative, um das Bewusstsein für das Thema Rassismus zu schärfen und den Jugendlichen eine Plattform zu bieten, um ihre Gedanken und Gefühle künstlerisch auszudrücken.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Steglitz-Zehlendorf e.V. lädt zur Reise nach Polen 2024

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.