Berlin Aktuell

Gashochdruckleitung beschädigt: Sperrung auf der Wendenschloßstraße in Treptow-Köpenick

Beschädigung einer Gashochdruckleitung führt zu Sperrung auf der Wendenschloßstraße

Am Montagmorgen kam es in Treptow-Köpenick zu einer Sperrung auf der Wendenschloßstraße aufgrund der Beschädigung einer Gashochdruckleitung. Die Berliner Feuerwehr bestätigte dies dem Tagesspiegel.

Die Sperrung erstreckte sich von der Dregerhoffstraße bis zur Pritstabelstraße. Zusätzlich wurde der Verkehr der Tramlinie 62 zwischen dem Betriebshof Köpenick und der Wendenschloßstraße eingestellt.

Ursache für die Beschädigung war ein Baufahrzeug. Nach etwa zwei Stunden konnte die Feuerwehr Entwarnung geben und das Gasleck beseitigen.

Des Weiteren wurde die Sperrung aufgehoben, sodass keine weiteren Verzögerungen zu erwarten sind.

Die genannten Zusatzinformationen beziehen sich auf andere Themen und sind nicht relevant für den vorliegenden Artikel.

Siehe auch  Entlassung des technischen Leiters und Prokuristen - Positiver Ausblick trotz anhaltender Unruhe bei den insolventen Stadtwerken Bad Belzig

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.