Berlin Aktuell

Raubtier-Alarm im Finkenpark: Große Aufregung in Berliner Ortsteil Dahlem

Berlin - Am Dienstagabend meldete ein besorgter Anrufer der Berliner Polizei ein Raubtier im Finkenpark in Dahlem. Diese Meldung erinnerte an den Vorfall vor einiger Zeit, als eine Löwin in Brandenburg und Berlin gesichtet wurde. Daraufhin machte sich eine Streife auf den Weg zur genannten Location.

Die Sorge war letztendlich unbegründet. Das Social-Media-Team der Polizei twitterte: "Diesmal ist jeder Zweifel ausgeschlossen: Das ist kein Wildschwein". Das dazugehörige Foto zeigte ein Plüsch-Raubtier, vermutlich eine Löwin, auf einem Verteilerkasten.

Der Polizeisprecher erklärte, dass der Anrufer das Raubtier für echt gehalten habe. Doch die vor Ort eintreffenden Kollegen konnten Entwarnung geben. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Im Juli gab es eine ähnliche Situation, als ein vermeintliches Löwen-Video in Berlin und Brandenburg für Aufregung sorgte. Es wurde vermutet, dass eine Löwin in den südwestlichen Berliner Bezirken oder angrenzenden Brandenburger Gemeinden unterwegs war. Ein Polizeieinsatz wurde gestartet, der deutschlandweit Beachtung fand.

Nach etwa 24 Stunden konnte Entwarnung gegeben werden: Es handelte sich höchstwahrscheinlich um ein Wildschwein. Eine Haarprobe wurde vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) im Auftrag des Veterinäramts des Landkreises Potsdam-Mittelmark analysiert. Dabei wurde festgestellt, dass es sich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht um ein Katzenhaar handelte, wie die Gemeinde Kleinmachnow in einer Pressemitteilung bestätigte.

In diesem aktuellen Fall wurde tatsächlich ein Raubtier gesichtet, aber glücklicherweise handelte es sich um ein harmloses Stofftier.

Siehe auch  Berlin liest ein Buch: Thorsten Nagelschmidt präsentiert seinen Roman 'Arbeit'

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.