Berlin Aktuell

Events und Aktivitäten für ein sommerliches Wochenende in Berlin

Events für das sommerliche Berlin-Wochenende

Im Norden von Berlin gibt es derzeit eine kleine Street-Art-Installation zu bewundern, die den diesjährigen Berliner Sommer gut widerspiegelt. Dort hat jemand einen Tannenzweig in ein Baugerüst gesteckt und mit ein paar Christbaumkugeln geschmückt. Weihnachten im Hochsommer – wettertechnisch gar nicht so absurd, wenn man bedenkt, dass es zum Jahresende in Berlin oft frühsommerlich warm ist.

Doch mit der Sommerflaute ist nun Schluss. Am Wochenende wird viel Sonne und Wärme erwartet, und dieses Wetter sollte man nutzen. Wer weiß schon, wie schnell es vorbei ist! Hier sind ein paar Events, die perfekt zum sommerlichen Berlin-Wochenende passen.

  1. Pferderennen in Hoppegarten
    Am Sonntag findet auf der Rennbahn in Hoppegarten der "Große Preis von Berlin" statt – der wichtigste Termin der Saison für Berliner Pferdefans. Neben dem sportlichen Wettkampf ist dieses Event auch ein gesellschaftliches Highlight, bei dem sich Prominenz aus der Hauptstadt trifft.

Aber auch für Familien, die einfach nur einen netten Nachmittag verbringen möchten, ist Hoppegarten ein schönes Ziel. Man kann mit der Picknickdecke auf der Wiese liegen, Bierchen und Bratwurst genießen und die Rennen verfolgen. Eventuell kann man sogar selbst ein bisschen Geld setzen. Das System des Pferderennens und Wettens mag zwar nicht einfach sein, doch auch Laien können die einzigartige Stimmung am Rande der Rennbahn genießen. Ein schöner Nachmittag in Hoppegarten – egal ob mit oder ohne Hut.

  1. Boote leihen im Wrangelkiez
    Für einen kurzen und unkomplizierten Familienausflug innerhalb von Berlin bietet sich die Vermietung von kleinen Floßen oder größeren Hausbooten in der Nähe der Oberbaumbrücke an. Diese sogenannten Wasserkutschen ermöglichen es, die Spree auf charmante und originelle Weise zu erkunden. Besonders am Sonntag, wenn das Wetter sommerlich wird, ist dies eine beliebte Aktivität. Empfohlen wird eine Fahrt gen Osten – vorbei am Molecule Man, der Insel der Jugend und durch Treptow bis in die Altstadt Köpenick.

  2. Streetfood-Märkte besuchen
    Das schöne Wetter ohne Jacke genießen und draußen essen – das sollte man an einem Sommerwochenende in Berlin auf jeden Fall tun. Besuchen Sie einen der beliebten Streetfood-Märkte der Stadt, wie zum Beispiel den Thaipark im Preußenpark in Wilmersdorf. Hier können Sie einen frischen Papayasalat und eine frische Kokosnuss für einen erfrischenden Drink genießen. Oder besuchen Sie das Muschelfestival im Biergarten Jockel in Kreuzberg, wo Sie die beliebten türkischen Straßendelikatessen von Midye 47 probieren können.

  3. Freiluftkino besuchen
    Das Freiluftkino war in den vergangenen Wochen nicht wirklich angenehm, doch an diesem Wochenende können Sie die Kuscheldecke zu Hause lassen und stattdessen wieder auf der Picknickdecke im Freiluftkino entspannen. Zum Beispiel wird im schönen Schlosspark Biesdorf der Film "Mission: Impossible - Dead Reckoning Teil eins" gezeigt. Im Freiluftkino Kreuzberg im Hof des Kunstquartiers Bethanien am Mariannenplatz läuft am Samstag die satirische Tragikomödie "Triangle of Sadness", die einen Blick auf menschliche Abgründe wirft.

  4. Die Perseiden-Sternschnuppen beobachten
    In der Nacht vom Samstag zum Sonntag können Sie ein faszinierendes Naturspektakel beobachten: die Perseiden-Sternschnuppen. Um sie am besten im Nachthimmel erkennen zu können, sollten Sie das Stadtzentrum von Berlin verlassen. Eine gute Möglichkeit bietet der Hagelberg bei Bad Belzig. Wer lieber in der Stadt bleibt, kann eine Anhöhe wie den Teufelsberg im Westen der Stadt aufsuchen. Mit einer Picknickdecke, Snacks und Drinks wird das eine schöne Aktion für die Samstagnacht. Die besten Beobachtungsbedingungen für die Sternschnuppen bieten sich um 3 Uhr morgens. Denken Sie daran, sich etwas zu wünschen!

Siehe auch  Bastel-Workshop in Berlin: Steinverzierung für kleine Künstlerinnen und Künstler am 26. Oktober 2023!

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.