Berlin AktuellFRITZ!OS 7.80GlasfaserInternetNetzweltNeue ProduktePanoramaTelekommunikation

AVM veröffentlicht FRITZ!OS 7.80 Glasfaser-Update für 4 FRITZ!Box-Modelle

Heute erreichen uns großartige Neuigkeiten aus der Technologie-Welt. Die Berliner Firma AVM veröffentlicht das Glasfaser-Update FRITZ!OS 7.80 für die vier Modelle FRITZ!Box 5590 Fiber, 5530 Fiber, FRITZ!Box 7590 AX und 7530 AX. Dieses Update stellt einen Schritt in Richtung Zukunft dar und bietet mehr Transparenz sowie eine vereinfachte Erstinstallation am Glasfaseranschluss. Besonders interessant sind die Modelle FRITZ!Box 5590 Fiber und 5530 Fiber, die das Maximum aus jeder Glasfaserleitung herausholen und über ein integriertes Glasfasermodem verfügen, wodurch der Einsatz eines zusätzlichen Modems entfällt. Das Update FRITZ!OS 7.80 ermöglicht eine innovative Glasfaserübersicht auf der Benutzeroberfläche, die dem Anwender alle wichtigen Informationen zum Anschluss, der Geschwindigkeit, dem Verbindungstyp und der -qualität bietet. Diese neue Übersicht gibt Anwendern mehr Transparenz für stabile und schnelle Glasfaserverbindungen und auch die Internetanbieter profitieren davon, indem sie zusätzliche Informationen über die Verbindungsqualität erhalten.

Mit rund 4,2 Millionen aktiven und weiteren 4,0 Millionen aktivierbaren Anschlüssen ist Glasfaser die am stärksten wachsende Breitbandtechnologie in Deutschland. In Berlin ist der Ausbau von Glasfaser besonders wichtig, da die Hauptstadt aufgrund ihrer wachsenden Bevölkerung und Wirtschaftsaktivitäten einen starken Bedarf an schnellem Internet hat. Glasfaser bietet hohe Geschwindigkeit, niedrige Latenz und große Störsicherheit, was vor allem in einer Großstadt wie Berlin von großer Bedeutung ist. Die Nutzung der FRITZ!Box Fiber ermöglicht es, das volle Potenzial der Glasfaserleitung auszuschöpfen und das alles energieeffizient mit einem einzigen Gerät.

Mit dem Update FRITZ!OS 7.80 bietet AVM auch mehr Hilfestellungen für eine einfache und reibungslose Erstinstallation bei den verschiedenen Providern, insbesondere bei einem Wechsel von DSL zu Glasfaser. Dies ist für Berliner Bürger von großem Interesse, da viele von ihnen möglicherweise in naher Zukunft auf Glasfaser umsteigen wollen. Die Möglichkeit, die vorhandene FRITZ!Box am zusätzlichen Glasfasermodem weiterverwenden zu können, macht den Umstieg noch attraktiver.

Siehe auch  Premiere von "Barbie - The Movie" in Berlin: Das Fest der guten Laune, aber ein Missgriff in Sachen Dresscode

Insgesamt ist das Glasfaser-Update FRITZ!OS 7.80 ein wichtiger Schritt für Berlin und Deutschland im Allgemeinen, um die digitalen Infrastrukturen zu modernisieren und den steigenden Anforderungen an schnelles und zuverlässiges Internet gerecht zu werden.

**Tabelle mit relevanten Informationen:**

| Modell | Funktionen |
|—————-|——————————————————————————————————-|
| FRITZ!Box 5590 | Integriertes Glasfasermodem, maximale Leistung aus jeder Leitung, innovative Glasfaserübersicht |
| FRITZ!Box 5530 | Integriertes Glasfasermodem, maximale Leistung aus jeder Leitung, innovative Glasfaserübersicht |
| FRITZ!Box 7590 | Hilfestellungen für eine einfache und reibungslose Erstinstallation bei verschiedenen Providern |
| FRITZ!Box 7530 | Hilfestellungen für eine einfache und reibungslose Erstinstallation bei verschiedenen Providern |



Quelle: AVM GmbH / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.