Berlin AktuellEthikLehrplanNaturwissenschaftPhilosophiePsychologieSozialwissenschaften

Wissenschaft in die Gesellschaft: Leadership Academy fördert Führungskompetenzen von Forschenden

Die Klaus Tschira Stiftung fördert zum achten Mal die von der German Scholars Organization organisierte Leadership Academy. Die Leadership Academy ist ein Trainingsprogramm, das darauf abzielt, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in ihren Führungskompetenzen zu stärken und gleichzeitig ein Netzwerk in Deutschland aufzubauen. Das Programm richtet sich an Forschende, die im Ausland leben oder kürzlich nach Deutschland zurückgekommen sind. Jedes Jahr werden 25 Fellows für ein Vollstipendium ausgewählt. Das Curriculum umfasst zwei fünftägige Präsenzphasen sowie digitale Treffen dazwischen. Die Inhalte reichen von klassischen Führungstools bis hin zur Selbstreflexion und dem Üben von Fallstudien zu Konflikten und Diversität. Anne Schreiter, Geschäftsführerin der German Scholars Organization, erläutert im Interview, wie die Leadership Academy entstanden ist und was die Fellows auszeichnet. Zudem wird die Evaluation des Programms diskutiert, bei der festgestellt wurde, dass 84 Prozent der Teilnehmenden nach wie vor mit den anderen Fellows in Kontakt stehen.

Die Leadership Academy wurde bereits 2017 als Beispiel guter Praxis im Bereich "Innovation international denken" ausgezeichnet und gilt als einzigartig in Deutschland. Die Unterstützung der Klaus Tschira Stiftung zeigt die Wertschätzung für diese Zielgruppe und betont die Bedeutung von Führungskompetenzen für die zukünftige Wissenschafts- und Innovationskultur in Deutschland.

Das Trainingsprogramm wird noch mindestens drei weitere Jahre fortgeführt. Bewerbungen für die achte Leadership Academy können noch bis zum 23. April 2024 eingereicht werden. Die zweite Präsenzphase wird erstmals in Heidelberg bei der Klaus Tschira Stiftung stattfinden.

Die German Scholars Organization e.V. (GSO) wurde 2003 von Wissenschaftlern und Unternehmensvertretern gegründet und setzt sich für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ein, die eine Karriere in Deutschland anstreben. Neben der Leadership Academy organisiert die GSO auch den Klaus Tschira Boost Fund für Postdocs und das Dr. Wilhelmy-GSO-Reisekostenprogramm.

Siehe auch  Möglicherweise erneute Sichtung eines Raubtiers in der Grenzregion zwischen Berlin und Brandenburg

Die Klaus Tschira Stiftung wurde 1995 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira ins Leben gerufen. Die Stiftung fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und setzt sich für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ein. Weitere Informationen sind auf der Website der Stiftung zu finden.

Im Folgenden finden Sie eine Tabelle mit relevanten Informationen zur Leadership Academy:

| Informationen | Leadership Academy |
|--------------------|-------------------|
| Veranstalter | German Scholars Organization e.V. |
| Ziel | Stärkung der Führungskompetenzen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern |
| Auswahlverfahren | Vollstipendium für 25 Fellows pro Jahr |
| Curriculum | Zwei fünftägige Präsenzphasen und digitale Treffen |
| Inhalte | Klassische Führungstools, Selbstreflexion, Fallstudien zu Konflikten und Diversität |
| Auszeichnungen | Beispiel guter Praxis im Bereich "Innovation international denken" |
| Unterstützung | Klaus Tschira Stiftung |
| Weitere Programme | Klaus Tschira Boost Fund, Dr. Wilhelmy-GSO-Reisekostenprogramm |

Für weitere Informationen und Bewerbungen können Sie die Website der German Scholars Organization besuchen.



Quelle: Klaus Tschira Stiftung gemeinnützige GmbH / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.