Spandau

Virtueller Europalauf 2024: Spandaus Partnerstadt zu Besuch

Eine Delegation aus Spandaus Partnerstadt Asnières-sur-Seine besuchte letzte Woche unseren Bezirk. Die stellvertretende Bürgermeisterin Barbara Treutenaere, der Vorsitzende des französischen Partnerschaftsvereins Frank Bürger und einige Mitglieder waren Teil dieser Delegation. Der Besuch fand im Rahmen der Feierlichkeiten zum 65-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Spandau und Asnières-sur-Seine statt. Höhepunkt war eine feierliche Veranstaltung im Gotischen Saal der Zitadelle Spandau. Am Tag danach nahmen die Gäste an einer Fahrradtour durch Spandau im Rahmen des "Virtuellen Europalaufs 2024" teil, mit einem besonderen Stopp an der Asnièresstraße.

Bezirksbürgermeister Frank Bewig betonte die Bedeutung der Partnerschaft und ermutigte die Bewohner Spandaus, am virtuellen Europalauf teilzunehmen, um den Partnerschaftsgedanken zu fördern. Der "Virtuelle Europalauf 2024" ist eine Initiative von Asnières-sur-Seine und Spandau, um die Zusammenarbeit zwischen den Partnerschaftsvereinen und den Kommunen zu stärken. Die Teilnahme am Lauf steht allen Einwohnern von Asnières-sur-Seine und Spandau offen, die Spaß an Bewegung und dem Partnerschaftsgedanken haben.

Die Teilnahme am "Virtuellen Europalauf 2024" ist unkompliziert: Interessierte können sich auf der Website www.virtuellereuropalauf.de kostenlos anmelden und eine der drei Disziplinen (10 km Joggen, Fußmarsch oder Fahrradfahren ohne Elektromotor) absolvieren. Die Zeit muss dann auf der Website eingetragen werden. Die Anmeldung und die Eintragung der Zeiten sind bis zum 16. Mai 2024 möglich.

Um den Lauf in die Wertung zu bringen, müssen die Teilnehmer 10 km am Stück zwischen dem 9. Mai 2024 um 6 Uhr und dem 16. Mai 2024 um 23 Uhr zurücklegen. Zur Verifizierung der Leistung müssen die Teilnehmer einen Screenshot ihrer Tracking-App oder Fitness/Smart-Watch-Ergebnisse einreichen. Smartphone-Apps zur Zeit- und Streckenmessung finden sich im App/Playstore unter den Suchbegriffen "Laufen" oder "Running". Weitere Informationen zu Spandaus Städtepartnerschaften sind auf der offiziellen Website verfügbar.

Siehe auch  Weihnachtliche Events in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek - Entspannen, Basteln und mehr - Termine 01. bis 22.12.2023 - Anmeldung erforderlich!

In der folgenden Tabelle werden zusätzliche Informationen zu den Städtepartnerschaften von Spandau aufgeführt:

| Partnerstadt | Jahr der Partnerschaft | Land |
|--------------------|------------------------|----------|
| Asnières-sur-Seine | 1959 | Frankreich|
| Königs Wusterhausen | 1990 | Deutschland|
| The Bronx (New York)| 2004 | USA |

Die Städtepartnerschaften Spandaus reichen bis ins Jahr 1959 zurück, als die Partnerschaft mit Asnières-sur-Seine in Frankreich geschlossen wurde. Diese langjährigen Beziehungen tragen zur kulturellen Vielfalt und internationalen Verständigung in Spandaus Bezirk bei.



Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.