Reinickendorf

Neue Wohnungen in Berlin verteuern sich: Bürgermeisterin lobt gelungene Verbindung von Geschichte und Zukunft

Die Bürgermeisterin Demirbüken-Wegner äußerte sich positiv zu den neuen Bauten an der Rue Montesquie, die eine gelungene Verbindung von Geschichte und Zukunft darstellen. Angesichts steigender Mietpreise in Berlin werden die neuen Wohnungen als willkommene Möglichkeit angesehen. Die Stadträtin für Stadtentwicklung, Korinna Stephan, bedankte sich bei den Bewohnern der Cité Foch für ihre Geduld und Toleranz während der Bauphase.

Die neuen Wohnungen in der Cité Foch werden hauptsächlich an Bedienstete des Bundes mit ihren Familien vermietet. Diese Wohnungen werden zu bezahlbaren Konditionen auf den freien Markt gebracht. Die ersten beiden Baufelder mit insgesamt 228 Zwei- bis Fünfzimmerwohnungen werden diesen Sommer fertiggestellt, während das dritte Baufeld mit 92 weiteren Wohnungen im kommenden Jahr fertig sein wird.

Die Cité Foch hat eine lange Geschichte und steht für die Werte von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Die neuen Wohnungen sollen diese Werte in die Zukunft tragen und gleichzeitig einen Beitrag zur Entlastung des Mietmarktes in Berlin leisten.

Tabelle mit relevanten Informationen:
| Baufeld | Anzahl der Wohnungen | Geplante Fertigstellung |
|---------|----------------------|-------------------------|
| 1 | 100 | Sommer 2022 |
| 2 | 128 | Sommer 2022 |
| 3 | 92 | 2023 |

Insgesamt wird die Cité Foch also um 320 neue Wohnungen erweitert, die zu bezahlbaren Konditionen auf den Markt kommen werden. Dies soll dazu beitragen, den Bedarf an erschwinglichem Wohnraum in Berlin zu decken und gleichzeitig die Geschichte und Werte der Cité Foch zu bewahren.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Ü-100 Feier: Bezirksbürgermeisterin lädt erneut zum gemeinsamen Essen ein

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.