Marzahn-Hellersdorf

Premiere: Marzahn-Hellersdorf beim Gesundheitscampus – Lange Nacht der Wissenschaften 2024

Die "Lange Nacht der Wissenschaften" (LNDW) findet am 22. Juni 2024 bereits zum 22. Mal in Berlin statt. Neu in diesem Jahr ist die Beteiligung des Bezirks Marzahn-Hellersdorf mit dem Standort "Gesundheitscampus am ukb Berlin". Das Thema der Veranstaltung ist das "Älterwerden", das aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet wird. An drei Standorten am Blumberger Damm haben Besucher die Möglichkeit, sich aktiv mit dem Thema "Die Zukunft der Gesundheit" auseinanderzusetzen.

Bezirksbürgermeisterin Nadja Zivkovic zeigt sich erfreut über die erstmalige Teilnahme des Bezirks an der LNDW und betont die Entwicklung von Marzahn-Hellersdorf als Vorreiter der Gesundheitswirtschaft. Der Vorsitzende des Gesundheitscampus am ukb Berlin e.V., Christian Gräff, verspricht den Besuchern ein spannendes Programm und bezeichnet die Teilnahme als Meilenstein.

Die Lange Nacht der Wissenschaften bietet den Besuchern die Möglichkeit, sich über das Programm und den Ticketverkauf auf der Website www.langenachtderwissenschaften.de zu informieren. Diese jährliche Veranstaltung zieht Tausende von Besuchern an und bietet einen Einblick in die vielfältige Welt der Wissenschaft.

In der folgenden Tabelle sind einige Fakten zur Langen Nacht der Wissenschaften und zum Gesundheitscampus am ukb Berlin aufgeführt:

| | Lange Nacht der Wissenschaften 2024 | Gesundheitscampus am ukb Berlin |
|-----|-------------------------------------|----------------------------------|
| Ort | Berlin | Marzahn-Hellersdorf |
| Thema | Die Zukunft der Gesundheit | Älterwerden |
| Besonderheit | Erstmalige Beteiligung des Bezirks | Spannendes Programm |
| Website | www.langenachtderwissenschaften.de | - |

Die Teilnahme des Bezirks Marzahn-Hellersdorf an der Langen Nacht der Wissenschaften trägt dazu bei, das Thema Gesundheit und Wissenschaft einem breiten Publikum näherzubringen und den Standort als führend in diesem Bereich zu positionieren.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Mit Sondermitteln wird am Kottbusser Tor die Aufenthaltsqualität verbessert - Einblick in aktuelle Maßnahmen und Projekte.

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.