Alessio-BBauBau / ImmobilienBerlin AktuellKunstMedien / KulturQuartierStreet-Art

Wernigerodes GWW beauftragt Alessio-B für einzigartige 3-D-Graffities an Plattenbauten

Liebe und Frieden sind die Grundthemen des italienischen Street-Art-Künstlers Alessio-B. Für seine neuesten Wandbilder ließ er sich von den Plattenbauten der Gebäude- und Wohnungsbaugesellschaft Wernigerode mbH inspirieren. An den GWW-Standorten Wernigerode-Stadtfeld und Burgbreite schuf Alessio-B einzigartige 3-D-Graffitis, die auf den weißen Fassaden zu echten Hinguckern werden. Die GWW setzt mit dieser Kunstaktion ihren Ansatz fort, mit Kunst am Bau zur Vitalisierung der Plattenbauareale beizutragen. Im vergangenen Jahr schuf der Pop-Art-Künstler Moritz Götze eine farbenfrohe Emaille-Wandgestaltung im Stadtteil Stadtfeld.

Die Wandbilder von Alessio-B sind ein weiterer Schritt, um das Viertel individuell zu gestalten und neue architektonische Highlights zu schaffen. Die GWW-Geschäftsführer Christian Zeigermann betont, dass Kunst am Bau Identität und Orientierung schafft und daher von großer Bedeutung ist. Während der dreitägigen Arbeit von Alessio-B gab es bereits positive Reaktionen der Bewohner, die die Wandmotive in Schablonentechnik erstellt hat.

Der 52-jährige Alessio-B entdeckte seine Liebe zur Street-Art während seines Architekturstudiums in Venedig und auf seinen Reisen durch Europa. Nachdem er die Werke von Blek Le Rat und Banksy in Paris und London kennengelernt hatte, entschied er sich, selbst in die Welt der Street-Art einzutreten. Heute arbeitet Alessio-B mit zahlreichen Kunstgalerien in Italien, Europa und dem Rest der Welt zusammen.

Wernigerodes Oberbürgermeister Tobias Kascha lobt die Kunstaktion der GWW und betont, dass die Street-Art von Alessio-B neue Neugier und Interesse für Quartiere schaffen kann, die bisher selten auf dem touristischen Tagesplan stehen. Christian Zeigermann ist überzeugt, dass die Wandbilder zu neuen Anziehungspunkten in den GWW-Vierteln werden. Sie sind Teil der Bemühungen der GWW, individuelle Stadträume und spannende Architektur zu schaffen.

Siehe auch  Klimawandel: Neue Maßnahmen zur Rettung der Arktis geplant

Die Gebäude- und Wohnungsbaugesellschaft Wernigerode mbH verwaltet fast 3.000 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von 176.000 Quadratmetern in der Harzmetropole Wernigerode. Etwa 7.500 der ca. 34.000 Wernigeröder wohnen bei der GWW. Außerdem verwaltet die GWW 28 Gewerbeeinheiten und ist Bauherr der neuen August-Hermann-Francke-Grundschule in Wernigerode.

Table:
| GWW in Kürze |
| - |
| Tochter der Stadt Wernigerode |
| Verwaltet fast 3.000 Wohneinheiten |
| Gesamtwohnfläche von 176.000 Quadratmetern |
| Wohnungen befinden sich in verschiedenen Wohngebieten |
| Etwa 7.500 Wernigeröder wohnen bei der GWW |
| Verwaltet 28 Gewerbeeinheiten |
| Bauherr der neuen August-Hermann-Francke-Grundschule in Wernigerode |

Die Wandbilder von Alessio-B sind ein gelungenes Beispiel dafür, wie Tradition und Moderne in Wernigerode verbunden werden können. Die Stadt möchte sich als "bunte Stadt am Harz" präsentieren und mit Kunst im öffentlichen Raum neue Akzente setzen. Die GWW geht mit ihrer Kunstaktion einen wichtigen Schritt, um ihren Plattenbauarealen neues Leben einzuhauchen und ein attraktives Umfeld zu schaffen.



Quelle: Gebäude- und Wohnungsbaugesellschaft Wernigerode mbH / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.