Spandau

Deadline am 11.06.2024: Anträge und Anfragen für BVV Spandau

Am 11.06.2024 Abgabeschluss für Anträge und Anfragen

Die Bezirksverordneten in Spandau geben den Einwohnerinnen und Einwohnern die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung des Bezirks teilzunehmen. Am 26. Juni 2024 haben Unter-21-Jährige und Über-60-Jährige die Gelegenheit, bis zu zwei Anfragen oder Anträge einzureichen. Bezirksverordnetenvorsteher Christian Heck ruft dazu auf, die Generationen-BVV zu nutzen, um die Lebenswirklichkeiten beider Altersgruppen aufzugreifen.

Interessierte können sich als Einzelpersonen oder organisiert als Gruppen, Schulklassen oder Freizeitvereine beteiligen. Die Anträge oder Anfragen müssen bis Dienstag, den 11. Juni 2024, um 10:00 Uhr beim Bezirksverordnetenvorsteher eingereicht werden. Die Themen müssen bezirkliche Belange umfassen und als Ersuchen oder Frage formuliert sein. Eine Begründung ist von Vorteil, um das Anliegen näher zu beschreiben.

In der BVV-Sitzung am 26. Juni 2024 erhalten die Verfasserinnen und Verfasser der Anträge bzw. Anfragen das Rederecht. Die Redezeit beträgt pro Antrag oder Anfrage maximal fünf Minuten. Ersuchen werden später in den Fachausschüssen wie Anträge aus den Fraktionen erörtert. Das Bezirksamt muss innerhalb von zehn Wochen einen Statusbericht zur Umsetzung der angenommenen Ersuchen abgeben.

Die Beantwortung von Anfragen erfolgt mündlich in der BVV-Sitzung. Sollten eine schriftliche Antwort gewünscht werden, hat das Bezirksamt dafür drei Wochen Zeit. Diese Maßnahmen sollen die Bürgerbeteiligung fördern und die Transparenz in der Bezirkspolitik stärken.

Zur besseren Übersicht und Information ist im Folgenden eine Tabelle mit wichtigen Informationen zu den Anfragen und Anträgen bei der Generationen-BVV in Spandau dargestellt:

| Aspekt | Details |
|----------------------|-----------------------------------------------------------------|
| Abgabeschluss | 11.06.2024, 10:00 Uhr |
| Zielgruppen | Unter-21-Jährige und Über-60-Jährige |
| Einreichung | Persönlich oder per E-Mail |
| Themen | Bezirkliche Belange |
| Rederecht | Einreicher der Anträge und Anfragen |
| Beratung und Abstimmung | In weiteren Sitzungen der BVV |
| Umsetzungsfrist | Bezirksamt hat zehn Wochen Zeit für Statusbericht |
| Beantwortung von Anfragen | Mündlich in der BVV oder schriftlich innerhalb von drei Wochen |

Siehe auch  Bäume müssen gefällt werden: Verkehrssicherheit in Berlin gefährdet

Die Generationen-BVV in Spandau ist eine wichtige Möglichkeit für Bürgerinnen und Bürger, aktiv am politischen Geschehen teilzunehmen und ihre Anliegen zu adressieren. Es ist ermutigend zu sehen, dass die Bezirksverordneten die Bürgerbeteiligung fördern und transparente Prozesse schaffen, um die Bezirkspolitik gemeinsam mit den Einwohnern zu gestalten.



Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.