Spandau

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen – Vortrag mit Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer

Die Pressemitteilung informiert über einen interaktiven Vortrag, der sich mit dem Thema Stammtischparolen und Populismus auseinandersetzt. Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer, Politologe und Erwachsenenbildner an der Universität Duisburg-Essen, hat ein Argumentationstraining gegen Stammtischparolen entwickelt. Dieses Training wurde bereits in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg erfolgreich eingesetzt, um gegen Populismus, Diskriminierung und Pauschalverunglimpfung anzukämpfen.

Die Veranstaltung findet am 26. Juni 2024 um 19 Uhr im Lesecafé der Bezirkszentralbibliothek Spandau statt. Der Eintritt ist frei, aber aufgrund begrenzter Platzkapazitäten wird um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten.

Die Zunahme von populistischen Aussagen und Parolen in der Gesellschaft ist besorgniserregend. Immer öfter hört man stereotype und diskriminierende Äußerungen über Asylanten, Ausländer und Flüchtlinge. Diese Sprüche kommen oft aus der Mitte der Gesellschaft und sind populistisch. Es ist wichtig, sich mit diesen Parolen auseinanderzusetzen, sie zu hinterfragen und ihnen fundierte Argumente entgegenzusetzen.

Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer hat mit seinem Argumentationstraining ein Mittel entwickelt, um Menschen zu befähigen, auf Stammtischparolen zu reagieren und sie zu widerlegen. Dabei werden auch psychologische Aspekte von Vorurteilen und die Ursachen von Rassismus und Rechtspopulismus beleuchtet.

Es ist bemerkenswert, dass ein renommierter Wissenschaftler wie Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer sich diesem wichtigen gesellschaftlichen Thema widmet und aktiv gegen Populismus und Diskriminierung vorgeht. Die Veranstaltung in der Bezirkszentralbibliothek Spandau bietet eine gute Gelegenheit, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und von seinem Fachwissen zu profitieren.

Tabelle: Argumentationstraining gegen Stammtischparolen – Veranstaltungsinformationen
Datum: Mi, 26.06.2024
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Ort: Lesecafé der Bezirkszentralbibliothek Spandau
Adresse: Carl-Schurz-Straße 13, 13597 Berlin
Anmeldung: T (030) 90279-5511; events@ba-spandau.berlin.de
Eintritt: frei

Die Veranstaltung verspricht ein interessantes und aufschlussreiches Programm für alle, die sich für den Umgang mit Populismus und Diskriminierung in der Gesellschaft interessieren. Es ist zu hoffen, dass durch solche Initiativen das Bewusstsein für die Problematik von Stammtischparolen geschärft wird und ein konstruktiver Umgang damit gefördert wird.

Siehe auch  Verkehrssicherheitsaktion in Friedrichshain-Kreuzberg: Schwerpunktkontrollen für Schulwegsicherheit


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.