Pankow

Masterplan für neues Stadtquartier in Pankow vorgestellt

Am Mittwoch, dem 24. April 2024 wurde in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Pankow der Masterplan zur Vorbereitung des Aufstellungsbeschlusses für den Bebauungsplan (B-Plan) 3-99, „Alte Schäferei-Schönerlinder Straße“ vorgestellt. Der Entwicklungsträger, die TREUCON/Gewobag Projektentwicklung Schönerlinder Straße GmbH & Co.KG, plant ein neues Stadtquartier mit 2.000 - 2.500 Wohnungen auf einem 28,6 Hektar großen Grundstück. Neben Wohnungen und gewerblichen Nutzungen sollen auch eine Gemeinschaftsschule, Kitas, Mobility-Hubs und soziale Infrastruktur geschaffen werden.

Ein großer Anteil der Wohnungen wird mietpreis- und belegungsgebunden sein, um eine durchmischte Bevölkerungsstruktur zu fördern. Familien mit mittleren Einkommen sollen ebenfalls profitieren. Der Baubeginn ist für 2028 geplant. Das Stadtquartier soll energetisch selbstversorgend und klimaneutral sein, mit einer nachhaltigen Wärme- und Stromversorgung, die auch außerhalb des Gebiets genutzt werden kann.

Die Gestaltung des Quartiers legt Wert auf eine abwechslungsreiche Komposition von Grünflächen und Baukörpern, um eine gute Nachbarschaft zu fördern. Der Masterplan baut auf dem im Februar 2023 beschlossenen Rahmenplan des Bezirksamts Pankow auf und wurde vom Büro CKSA | Christoph Kohl Stadtplaner Architekten erstellt. Fachliche Unterstützung kam von Büros wie FUGMANN JANOTTA und PARTNER Landschaftsarchitekten | Landschaftsplaner Partnergesellschaft mbB.

In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Informationen des Projekts zusammengefasst:

| Aspekt | Details |
|----------------------------------|------------------------------------------------------------|
| Standort | Alte Schäferei-Schönerlinder Straße, Pankow |
| Größe des Grundstücks | 28,6 Hektar |
| Anzahl der geplanten Wohnungen | 2.000 - 2.500 |
| Bruttogeschossfläche (BGF) | 280.000 m² |
| Bildungseinrichtungen | Gemeinschaftsschule für 1.200 Schüler, zwei Kitas |
| Start des Bauvorhabens | Voraussichtlich 2028 |
| Energetische Selbstversorgung | Ja, klimaneutrales Stadtquartier |
| Architektonische Gestaltung | Abwechslungsreiche Komposition von Baukörpern und Grünflächen |
| Fachliche Unterstützung | CKSA, FUGMANN JANOTTA, PARTNER Landschaftsarchitekten usw.|

Die Umsetzung dieses Projekts wird einen erheblichen Einfluss auf die Entwicklung und Struktur des Stadtteils haben, indem es nicht nur neuen Wohnraum schafft, sondern auch soziale Infrastruktur und nachhaltige Energieversorgung integriert. Mit der Schaffung eines durchmischten Quartiers mit bezahlbarem Wohnraum wird die soziale Vielfalt und Lebensqualität in der Region Pankow gestärkt.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Neues queeres Jugendangebot in Berlin-Wilmersdorf: Offener Treffpunkt für alle jungen Queers

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.