Pankow

Berlin befreit Gastronomie und Einzelhandel von Sondernutzungsgebühr bis 2024

Der Berliner Senat hat kürzlich angekündigt, das Gastgewerbe, das Schausteller- und Veranstaltungsgewerbe, die Messe- und Kongresswirtschaft sowie den Einzelhandel für das Jahr 2024 von der Sondernutzungsgebühr für öffentliches Straßenland zu befreien. Diese Maßnahme wurde aufgrund eines besonderen öffentlichen Interesses festgelegt und gilt bis zum 31. Dezember 2024. Zusätzlich hat das Bezirksamt Pankow beschlossen, auch für die Zeit von Mai 2023 bis 31. Dezember 2023 auf die Sondernutzungsgebühren zu verzichten.

Die Sondernutzungsgebühren, die bereits für den Zeitraum Mai 2023 bis 31. Dezember 2024 entrichtet wurden, können auf Antrag anteilig oder vollständig erstattet werden. Anträge müssen im Jahr 2024 beim Straßen- und Grünflächenamt Pankow eingereicht werden. Falls neue Anträge auf Sondernutzung ab Januar 2024 gestellt werden, entfällt die Sondernutzungsgebühr bis zum 31. Dezember 2024, es wird lediglich eine Verwaltungsgebühr erhoben.

Die Bezirksstadträtin Manuela Anders-Granitzki betonte die Bedeutung dieser finanziellen Entlastung für Veranstalter, Gastronomen und Einzelhändler, um Arbeitsplätze im Bezirk zu erhalten und den Wirtschaftsstandort Pankow zu stärken. Für Straßenfeste, Volksfeste, Weihnachtsmärkte und Jahrmärkte im Jahr 2024 entfallen die Sondernutzungsgebühren, sofern die Veranstalter dem entsprechenden Gewerbe angehören. Die Vorteile müssen direkt an die Schausteller weitergegeben werden und der Nachweis muss dem Bezirk Pankow erbracht werden.

Dieser Schritt wird zweifellos dazu beitragen, die betroffenen Branchen zu unterstützen und möglicherweise auch zu einer Belebung des kulturellen und wirtschaftlichen Lebens in der Region beitragen. Hier sind weitere Details zu den Sondernutzungsgebühren und Erstattungen:

| Zeitraum | Erlass/Erstattung | Antragsfrist |
|-------------------------|------------------|--------------|
| Mai 2023 - Dezember 2023 | Erlass | - |
| Mai 2023 - Dezember 2024 | Erstattung | 2024 |
| Januar 2024 - Dezember 2024 | Erlass | - |
|Ab Januar 2025 | Gebühr erhoben| - |

Siehe auch  Klimaaktivisten blockieren Verkehr in Berlin - Polizei lässt Aktivisten kleben

Diese Maßnahme stellt eine willkommene Unterstützung für die betroffenen Unternehmen dar und könnte langfristig positive Auswirkungen auf die Wirtschaft und die lokalen Gemeinschaften haben.



Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.