Mitte

Klosterruine Berlin: Filmscreening am 27. April 2024

Am 27. April 2024 wird in der Klosterruine Berlin ein öffentliches Filmscreening im Rahmen von Richard Fraters Intervention "What remains of a naturalist" stattfinden. In dem neu produzierten Film reflektiert der Künstler über Trans-Identität und Gender-Transformation durch die Perspektive seines biologischen Vaters. Diese Auseinandersetzung setzt Frater fort, indem er die gängigen Vorstellungen von biologischer Determination hinterfragt und den Einfluss von Kultur und Umweltfaktoren thematisiert.

Am 28. April 2024 lädt der Bärenzwinger zu Lesungen der Lyriker*innen Nail Doğan und Rike Scheffler im Rahmen der Finissage der Duo-Ausstellung "in mir draußen" ein. Die Ausstellung vereint Raum-, Video- und Soundinstallationen der beiden Künstler und thematisiert Fragen zu individueller und kollektiver Identität sowie zur Zugehörigkeit und Ausschlussmechanismen in der Gesellschaft.

Außerdem finden am 28. April 2024 in der Galerie Wedding im Rahmen des Galerie Weekends drei Veranstaltungen statt. Unter anderem wird Shahar Shoham über die Geschichte und Erfahrungen thailändischer Arbeitsmigrant*innen in Israel berichten. Zudem wird es eine Kurator*innenführung und die Vorstellung eines aktuellen Publikationsprojekts des Mutating Kinship Lab geben, das den Dialog und die Zusammenarbeit innerhalb der Künstler*innengemeinschaft der asiatischen Diaspora in Deutschland fördert.

Diese Veranstaltungen bieten eine Vielzahl kultureller und künstlerischer Erlebnisse im Bezirk Mitte von Berlin. Die Auseinandersetzung mit Identität, Zugehörigkeit und kultureller Vielfalt steht im Mittelpunkt und lädt dazu ein, neue Perspektiven zu entdecken und den interkulturellen Austausch zu fördern.

In der folgenden Tabelle sind die Veranstaltungen und Termine für den 27. und 28. April 2024 zusammengefasst:

| Datum | Veranstaltung | Ort |
|------------|------------------------------------------------------------|------------------------------------|
| 27. April | Filmscreening "What remains of a naturalist" | Klosterruine Berlin |
| 28. April | Lesungen von Nail Doğan und Rike Scheffler | Bärenzwinger |
| 28. April | Vortrag, Führung und Publikationsvorstellung | Galerie Wedding |

Diese kulturellen Events bieten den Bewohnern und Besuchern von Berlin Mitte die Möglichkeit, sich mit aktuellen gesellschaftlichen Themen auseinanderzusetzen und die Vielfalt der Kunstszene in der Stadt zu erleben. Die Veranstaltungen sind eine Bereicherung für das kulturelle Leben im Bezirk und laden dazu ein, sich aktiv mit Kunst, Identität und kultureller Vielfalt auseinanderzusetzen.

Siehe auch  Krankenhausreform: Bundesgesundheitsminister sucht Austausch mit Praktikern


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.