Marzahn-Hellersdorf

STZ PestalozziTreff feiert 20-jähriges Jubiläum mit großem Fest

Am Freitag, dem 31. Mai 2024, feiert das STZ PestalozziTreff in Berlin-Mahlsdorf nicht nur das traditionelle Fest der Nachbarn, sondern auch sein zwanzigjähriges Bestehen als Stadtteilzentrum. Das Haus wird von der Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung gefördert und bietet Freizeit- und Bildungsangebote sowie einen Ort für Zusammenkünfte. Vor der Wende beherbergte das Haus eine Begegnungsstätte und später eine Seniorenfreizeitstätte, bevor es zum PestalozziTreff wurde.

Seit der Eröffnung des Stadtteilzentrums im Jahr 2004 wurden kontinuierlich neue Angebote implementiert, wie Sprachkurse, künstlerische Aktivitäten, PC-Schulungen, sportliche Betätigungen und Beratungsangebote. Das Zentrum dient als Treffpunkt für alle Generationen und bietet Raum für Familienfeiern, Vereinsleben und weitere Anlässe. Das besondere an diesem Zentrum ist, dass die meisten Kurse und Angebote von Ehrenamtlichen organisiert werden.

Am Festtag erwartet Besucher ein breites Spektrum an Mitmachangeboten auf der großen Wiese am PestalozziTreff. Es gibt Trommeln, Clownerie, Kinderschminken, Bastelangebote, Puppentheater und vieles mehr. Gaumenfreuden sind ebenfalls vorhanden mit Kaffee, Kuchen, einem Grillstand, Salaten, italienischem Eis und Zuckerwatte. Die Alex-Band wird ab 17:00 Uhr spielen und Besucher können unter der überdachten Terrasse tanzen. Das Zentrum wird von zahlreichen Helfern und Kooperationspartnern aus dem Stadtteil unterstützt, darunter das Familienzentrum Mahlsdorf, der AWO Stadtteiltreff Mahlsdorf-Süd, die JAO-Kita „Rosengarten“, die Stadtteilbibliothek Mahlsdorf, der Bürgerverein Mahlsdorf-Süd e.V. sowie das Sozial- und Jugendamt des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf.

Tabelle mit relevanten Informationen:

| Stadtteilzentrum PestalozziTreff |
|----------------------------------|
| Standort: Berlin-Mahlsdorf |
| Finanzierung: Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung |
| Angebote: Sprachkurse, künstlerische Aktivitäten, PC-Schulungen, sportliche Betätigungen, Beratungsangebote |
| Besonderheit: Ehrenamtlich organisierte Kurse und Angebote |
| Unterstützung: Familienzentrum Mahlsdorf, AWO Stadtteiltreff Mahlsdorf-Süd, JAO-Kita „Rosengarten“, Stadtteilbibliothek Mahlsdorf, Bürgerverein Mahlsdorf-Süd e.V., Sozial- und Jugendamt des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf |

Siehe auch  Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg plant Maßnahmenpaket für mehr Sicherheit und Sauberkeit


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.