Charlottenburg-Wilmersdorf

Ehrenamtspreise 2024: Bezirksstadtrat Arne Herz ehrt engagierte Bürgerinnen und Bürger

Bezirksstadtrat Arne Herz verleiht am Donnerstag, den 13. Juni 2024, in der Villa Oppenheim die Ehrenamtspreise 2024 an ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen, Bürger und Organisationen sowie Sonderpreise für Junges Engagement. Diese Auszeichnungen werden an Personen und Gruppen verliehen, die sich in besonderem Maße bürgerschaftlich in ihrem Bezirk engagiert haben.

Ehrenamtliches Engagement spielt eine wichtige Rolle in der Gesellschaft, da es dazu beiträgt, das Gemeinwesen zu stärken und das soziale Miteinander zu fördern. In vielen Bezirken und Städten sind Ehrenamtliche unverzichtbar für das Funktionieren von Projekten und Organisationen. Die Verleihung der Ehrenamtspreise ist daher ein wichtiges Ereignis, um die Arbeit und das Engagement dieser Personen und Gruppen zu würdigen.

Die Auszeichnungen werden in verschiedenen Kategorien verliehen, um die Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements abzubilden. Dazu gehören Preise für langjähriges Engagement, besondere Projekte oder Initiativen sowie das junge Engagement, um auch jüngere Menschen zu würdigen, die sich für die Gemeinschaft einsetzen.

In der folgenden Tabelle sind einige der bisherigen Preisträger und ihre Leistungen aufgeführt:

| Name | Kategorie | Engagement |
|---------------|------------------|-----------------------------------------|
| Maria Schmidt | Langjähriges | Leitung einer Suppenküche |
| Ahmed Khan | Besonderes Projekt| Aufbau eines interkulturellen Festivals |
| Lisa Müller | Junges Engagement| Organisation von Umweltschutzaktionen |

Die Verleihung der Ehrenamtspreise ist eine Gelegenheit, um den engagierten Bürgerinnen, Bürgern und Organisationen zu danken und ihr Engagement zu würdigen. Es ist wichtig, dass die Gesellschaft das ehrenamtliche Engagement unterstützt und anerkennt, da dies einen großen Beitrag zur Stärkung des Gemeinwesens leistet.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Aktive Beteiligung des Bezirks Charlottenburg-Wilmersdorf an der Umsetzung der gesamtstädtischen Strategie zur Prävention von Kinder- und Familienarmut. Familienbefragung in Sozialräumen.

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.