AutoAuto / VerkehrBerlin AktuellEmissionswertEnergieKraftstoffverbrauchStudieUmweltVerbrauchswertWirtschaft

Studie zeigt: Differenz zwischen offiziellen und realen CO2-Emissionen von Pkw wächst auf 14 Prozent

Ein Bericht des International Council on Clean Transportation (ICCT) zeigt, dass die Diskrepanz zwischen den offiziell angegebenen CO2-Emissionen und dem tatsächlichen Kraftstoffverbrauch von Neuwagen von 2018 bis 2022 von 8 auf 14 Prozent angestiegen ist. Diese Ergebnisse haben auch für Berliner Bürger große Auswirkungen, insbesondere in Bezug auf die Umweltverschmutzung und die Kosten für Kraftstoff.

In Berlin, wo der Verkehr eine große Rolle spielt, sind die Auswirkungen dieser Diskrepanz besonders spürbar. Die steigenden CO2-Emissionen beeinflussen die Luftqualität in der Stadt negativ und tragen zur Klimaerwärmung bei. Zudem führt der höhere Kraftstoffverbrauch zu höheren Kosten für die Bürger, da sie mehr für Benzin oder Diesel ausgeben müssen als erwartet. Dies belastet nicht nur die Geldbeutel der Bürger, sondern wirkt sich auch auf die allgemeine Lebensqualität in der Stadt aus.

Es ist wichtig, dass die Europäische Kommission Maßnahmen ergreift, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Die Einführung von On-Board Fuel and Energy Consumption Monitoring Devices (OBFCM) könnte dazu beitragen, die Diskrepanz zwischen den realen und den offiziellen Werten zu verringern. Diese Geräte würden es ermöglichen, realistischere Kraftstoffverbrauchsdaten zu sammeln und könnten dazu beitragen, die offiziellen CO2-Emissionswerte auf Basis von transparenten und zuverlässigen Daten zu korrigieren.

Darüber hinaus könnten diese Daten auch dazu dienen, die Verbraucher besser über die Kosten und Umweltauswirkungen von Fahrzeugen zu informieren. Der Zugang zu diesen Daten könnte es den Bürgern ermöglichen, fundierte Entscheidungen beim Kauf eines Fahrzeugs zu treffen und zu einer nachhaltigeren Mobilität in Berlin beizutragen.

Um die Transparenz und öffentliche Kontrolle zu gewährleisten, schlagen Experten vor, die OBFCM-Daten anonymisiert und ergänzt um relevante Fahrzeugmerkmale öffentlich zugänglich zu machen. Auf diese Weise könnten unabhängige Forschungseinrichtungen auf repräsentative, reale Kraftstoff- und Energieverbrauchsdaten zugreifen und die Auswirkungen auf die Umwelt genauer analysieren.

Siehe auch  Parkraumbewirtschaftung auf der Schöneberger Insel verzögert sich aufgrund fehlender Schilder

Es ist entscheidend, dass Maßnahmen ergriffen werden, um die Diskrepanz zwischen den offiziellen und realen CO2-Emissionen zu verringern und die Verbraucher transparenter zu informieren. Dies ist nicht nur wichtig für die Umwelt, sondern auch für die finanzielle Belastung der Bürger. Durch effektive Regulierungsmaßnahmen und transparente Daten können wir zu einer nachhaltigeren und umweltfreundlichen Mobilität in Berlin beitragen.

Daten von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen in Berlin:
| Jahr | Durchschnittlicher CO2-Emissionsunterschied (%) | Durchschnittlicher Kraftstoffverbrauchsunterschied (%) |
|——|———————————————–|——————————————————-|
| 2018 | 8 | 8 |
| 2019 | – | – |
| 2020 | – | – |
| 2021 | – | – |
| 2022 | 14 | – |



Quelle: International Council on Clean Transportation / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.