Berlin Aktuell

Keine Löwin in Berlin: Analysen bestätigen, dass es sich um ein Wildschwein handelt

Keine Löwin in Berlin: Polizei bestätigt Fehlalarm

Berlin - Seit vergangener Woche hielt die Suche nach einer angeblichen Löwin im Süden Berlins Hunderte von Polizisten auf Trab. Nun steht fest: Das gesuchte Tier ist kein Löwe, sondern ein Pflanzenfresser. Dies ergab die erste Auswertung einer Kot-Probe vom Sichtungsort nahe Kleinmachnow südlich von Berlin. Eine Sprecherin des Landkreises Potsdam-Mittelmark bestätigte, dass kein Grund zur Annahme eines Löwen bestehe.

Um den Fall abschließend zu klären, wird zusätzlich eine Haarprobe untersucht. Die Probe wird am Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Leipzig mit einem echten Löwenhaar verglichen. Da bei der gefundenen Haarprobe die Haarwurzel fehlt, soll der Vergleich Aufschluss über die genaue Tierart geben.

Die Suche nach dem vermeintlichen Raubtier sorgte deutschlandweit und international für Schlagzeilen. Die Behörden bewerteten die Situation jedoch bereits am vergangenen Freitag als unbedenklich und sahen keine akute Gefahr. Zudem lieferten Suchaktionen, inklusive des Einsatzes von Hubschraubern und Drohnen, keinerlei Hinweise auf eine frei laufende Raubkatze.

Der Einsatz der Polizei und der Gemeinde Kleinmachnow begann aufgrund eines Handyvideos eines Zeugen, das eine Löwin im Wald zeigen sollte. Nach einer ersten Einschätzung ging die Polizei davon aus, dass sich tatsächlich eine Löwin in freier Wildbahn befand. Aufgrund des vermeintlichen Risikos kam es zeitweise zu einem "Löwen-Lockdown" in der Region.

Nun können die Bewohnerinnen und Bewohner von Kleinmachnow und Umgebung jedoch beruhigt sein, da keine Löwin in der Gegend gesichtet wurde. Es handelt sich bei dem gesuchten Tier um einen Pflanzenfresser. Die genaue Art des Tieres wird jedoch erst nach dem Vergleich der Haarprobe bekannt sein. Bis dahin bleibt offen, um welches Tier es sich handelt.

Die Löwensuche in Berlin entpuppte sich somit als Fehlalarm, der die Medien und die Bevölkerung gleichermaßen beschäftigte. Die Polizei und die Gemeinde Kleinmachnow können nun wieder zur Normalität übergehen und sich anderen Aufgaben widmen.

Siehe auch  Verkehrskollaps droht: Wie Berlin den steigenden Autoverkehr bewältigen kann

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.