Treptow-Köpenick

BSR: Recyclinghöfe am Pfingstmontag geschlossen

Das Bezirksamt informiert in Bezug auf die Pressemitteilung der Berliner Stadtreinigung (BSR) über die Schließung der Recyclinghöfe und Abfallbehandlungsanlagen am Pfingstmontag. Aufgrund des gesetzlichen Feiertags verschieben sich die Abfuhrtermine für Restabfall-, Biogut- und Wertstofftonnen um einen Tag nach hinten. Auch die Leerungen der Abfallbehälter mit dem regulären Abfuhrtermin am 20. Mai (Pfingstmontag) finden erst am 21. Mai (Dienstag) statt. Die Recyclinghöfe sowie die Mechanischen Behandlungsanlagen Gradestraße und das Müllheizkraftwerk Ruhleben sind am Pfingstmontag geschlossen.

Lokale Auswirkungen könnten sein, dass Bürgerinnen und Bürger ihre Abfälle entsprechend der verschobenen Termine bereitstellen müssen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß entsorgt werden. Es ist wichtig, dass die Bevölkerung über solche Änderungen informiert ist, um Verzögerungen oder Probleme bei der Müllentsorgung zu vermeiden.

Historisch gesehen ist es üblich, dass an gesetzlichen Feiertagen die Müllabfuhrtermine verschoben werden, um den Arbeitern der Stadtreinigung ebenfalls die Möglichkeit zu geben, die Feiertage zu genießen.

In der folgenden Tabelle sind die verschobenen Müllabfuhrtermine für die kommende Woche aufgeführt:

| Abfuhrart | Regulärer Termin | Verschobener Termin |
|--------------------|------------------|---------------------|
| Restabfall | 20. Mai | 21. Mai |
| Biogut | 20. Mai | 21. Mai |
| Wertstofftonnen | 20. Mai | 21. Mai |

Es ist wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger von Berlin diese Informationen beachten, um sicherzustellen, dass ihre Abfälle ordnungsgemäß entsorgt werden und es nicht zu Verzögerungen kommt.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  BVG bietet Mobilitätstraining in Treptow-Köpenick an.

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.