Treptow-Köpenick

Amt für Soziales und Personal beim Aktionstag „Kollege Hund“ dabei

Das Amt für Soziales und die Serviceeinheit Personal und Finanzen des Bezirksamtes Treptow-Köpenick von Berlin haben sich am Aktionstag „Kollege Hund“ des Deutschen Tierschutzbundes e.V. am 06.06.2024 beteiligt. Die Bezirksstadträtin und Leiterin der Abteilung für Soziales, Gesundheit, Arbeit und Teilhabe, Carolin Weingart, betonte die Bedeutung, das Miteinander von Hunden am Arbeitsplatz zu erproben. In zahlreichen Unternehmen ist dies bereits zur Unternehmenskultur geworden und sollte auch im öffentlichen Dienst eine Möglichkeit sein.

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick möchte den Aktionstag nutzen, um nicht nur Hundebesitzern einen Gefallen zu tun, sondern auch zu prüfen, wie sich die Anwesenheit von Hunden am Arbeitsplatz auf Kolleginnen und Kollegen mit Ängsten oder Vorbehalten auswirkt. Ein besonderes Highlight des Tages war das Training der Hundetrainerin Ulrike Weischer von der Hundeschule Pfoten-Service-Berlin. Sie bot den angemeldeten Hunden einen Beschäftigungsparcours und gab den Frauchen und Herrchen hilfreiche Tipps im Umgang mit ihren Vierbeinern für einen entspannten Büroalltag.

In einer Zeit, in der Work-Life-Balance und Tierwohl immer mehr an Bedeutung gewinnen, ist die Einbindung von Haustieren am Arbeitsplatz ein interessanter Ansatz. Durch den Aktionstag „Kollege Hund“ haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamtes Treptow-Köpenick die Möglichkeit, diese Erfahrung zu machen und mögliche Vorurteile abzubauen.

Historische Fakten zeigen, dass Tiere schon immer eine wichtige Rolle im menschlichen Leben gespielt haben. Sie wurden als Begleiter, Helfer und Beschützer geschätzt. Heutzutage bieten Hunde auch in Arbeitsumgebungen zahlreiche Vorteile, wie Stressabbau, Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und Förderung von Teamgeist.

In der folgenden Tabelle werden einige Vorteile der Einbindung von Hunden am Arbeitsplatz dargestellt:

| Vorteile von Hunden am Arbeitsplatz |
|--------------------------------------|
| Stressabbau durch Streicheleinheiten |
| Förderung der Kommunikation und des Teamgeistes |
| Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit |
| Erhöhung der Produktivität durch kurze Pausen im Freien mit dem Hund |

Die Teilnahme am Aktionstag „Kollege Hund“ zeigt das Engagement des Bezirksamtes Treptow-Köpenick für eine positive Arbeitsatmosphäre und das Wohl seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es bleibt abzuwarten, ob sich die Erfahrungen aus diesem Tag langfristig in der Arbeitskultur des Bezirksamtes widerspiegeln werden und ob andere Behörden dem Beispiel folgen werden.

Siehe auch  Zum Teufel mit der Jugend - Neue Produktion des KungerKiezTheaters in Berlin über das Spannungsfeld zwischen Jung und Alt.


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.