Steglitz-Zehlendorf

Hormonchaos: Buch und Lesung informieren über Hormonmangel

Das neue Buch von Gesundheitswissenschaftlerin Astrid Müller beschäftigt sich mit dem Thema Hormonmangel und wie Betroffene diesen erkennen und behandeln können. In dem Buch werden persönliche Erfahrungsberichte von Menschen mit Hormonmangel sowie medizinische Hintergründe präsentiert. Dieses Thema betrifft eine wachsende Anzahl von Menschen, die möglicherweise unter unbemerktem Hormonmangel leiden. Der Maudrich Verlag hat das Buch herausgegeben, und die Autorin wird am 07.03.2024 um 18:00 Uhr im Sachbuchbereich der Gottfried-Benn-Bibliothek eine öffentliche Lesung abhalten.

Hormonmangel kann eine Vielzahl von Symptomen und gesundheitlichen Problemen verursachen, die sich auf das tägliche Leben und das Wohlbefinden der Betroffenen auswirken können. Durch persönliche Geschichten und Fachbeiträge von Experten zielt das Buch darauf ab, das Bewusstsein für dieses Thema zu schärfen und Betroffenen Wege zur Behandlung und Verbesserung ihrer Gesundheit aufzuzeigen.

Die öffentliche Lesung bietet Interessierten die Möglichkeit, mehr über das Thema zu erfahren und die Autorin persönlich kennenzulernen. Der Eintritt zur Lesung ist frei, jedoch wird um eine Voranmeldung per Telefon oder E-Mail gebeten, um sicherzustellen, dass ausreichend Platz vorhanden ist.

Die Gottfried-Benn-Bibliothek in Berlin bietet mit ihrem Sachbuchbereich den perfekten Rahmen für diese Lesung, die sicherlich von vielen Menschen mit Interesse an Gesundheitsthemen besucht werden wird.

Die Lesung von Astrid Müller könnte auch dazu beitragen, das Bewusstsein für Hormonmangel und seine Auswirkungen in der lokalen Gemeinschaft zu schärfen. Menschen, die möglicherweise unter ähnlichen Symptomen leiden, könnten dadurch ermutigt werden, sich mit diesem Buch auseinanderzusetzen und Hilfe zu suchen.

Insgesamt ist die Lesung von Astrid Müller eine ausgezeichnete Gelegenheit, mehr über Hormonmangel und seine Auswirkungen zu erfahren und möglicherweise neue Wege zur Verbesserung der eigenen Gesundheit zu entdecken.

| Datum | 07.03.2024 |
|-------------|----------------|
| Uhrzeit | 18:00 Uhr |
| Eintritt | frei |
| Voranmeldung| erforderlich |
| Ort | Gottfried-Benn-Bibliothek, Nentershäuser Platz 1, 14163 Berlin |

Siehe auch  Sturzprävention: Neues Trainingsangebot im Seniorentreff Haselhorster Damm


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.