Spandau

Sicherheit und Barrierefreiheit verbessert: Bauarbeiten in Spandau abgeschlossen

Mitte März begann das Bezirksamt Spandau mit dem Einbau von beidseitigen Gehwegvorstreckungen in der Straße Am Kiesteich. Diese Baumaßnahme wurde nun termingerecht abgeschlossen und die Straße für den Verkehr freigegeben. Baustadtrat Thorsten Schatz lobte das Engagement aller Beteiligten und betonte die Verbesserung der Sicherheit und Barrierefreiheit, insbesondere für Kinder.

Im Zuge der Baumaßnahme wurden nicht nur Gehwegvorstreckungen installiert, sondern auch die vorhandenen Bordsteine abgesenkt und taktile Bodenplatten verbaut, um die Barrierefreiheit für Fußgängerinnen und Fußgänger zu verbessern. Zudem wurden Fahrbahnschäden behoben und neue Schachtabdeckungen von den Berliner Wasserbetrieben eingebaut.

Die Gesamtkosten für die Maßnahme beliefen sich auf knapp über 100.000 Euro und wurden aus Fördermitteln der Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt finanziert. Die Fertigstellung erfolgte kurz nach den Osterferien, was die Erreichbarkeit und Sicherheit in der Straße Am Kiesteich deutlich verbessert.

In der folgenden Tabelle sind einige relevante Informationen zur Baumaßnahme zusammengefasst:

| Maßnahme | Kosten | Finanzierung |
|------------------------------|-----------------|------------------------------------------------------------|
| Gehwegvorstreckungen | Über 100.000 Euro | Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt |
| Absenkung der Bordsteine | Nicht spezifiziert | Selbstfinanzierung |
| Installation taktile Bodenplatten | Nicht spezifiziert | Selbstfinanzierung |
| Neue Schachtabdeckungen | Nicht spezifiziert | Berliner Wasserbetriebe |

Die Baumaßnahme in der Straße Am Kiesteich ist ein Beispiel dafür, wie Investitionen in die Verkehrssicherheit und Barrierefreiheit das tägliche Leben der Bürgerinnen und Bürger positiv beeinflussen können. Die pünktliche Fertigstellung und die transparente Finanzierung sind ein Erfolg für das Bezirksamt Spandau und alle Beteiligten.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Heftiger Brand in Berlin-Lichtenrader Wohnhaus - Acht Bewohner in Sicherheit, keine Verletzten

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.