Spandau

Richtfest für modulare Grundschule in Spandau: Berliner Schulbauoffensive in Aktion

Am heutigen Donnerstag fand in Spandau das Richtfest für den Neubau einer modularen Grundschule im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive statt. Die Compartmentschule wird nach einem schulpädagogischen Konzept gestaltet, um vielfältige Lehr- und Lernsituationen zu ermöglichen. Der Entwurf stammt von dem Architekturbüro h4a Gessert + Randecker Generalplaner GmbH aus Stuttgart, das als Gewinner eines Architektenwettbewerbs hervorging. Die Schule wird nach den Standards für den Neubau von Schulen des Landes Berlin zertifiziert und erhält die Qualitätsstufe „Silber“ für nachhaltiges Bauen.

Die Schule umfasst Gemeinschaftseinrichtungen im Erdgeschoss und Unterrichtsräume in den drei Obergeschossen. Die Dachflächen sind extensiv begrünt und mit einer PV-Anlage ausgestattet. Die barrierefreie Schule bietet Platz für 432 Schülerinnen und Schüler und beinhaltet zudem eine Sporthalle, die auch von Vereinen genutzt werden kann. Die Gesamtkosten für den Standort belaufen sich auf etwa 48 Mio. €.

Staatssekretär Stephan Machulik betonte die Bedeutung moderner Bildungsräume für eine zeitgemäße Bildung. Dr. Torsten Kühne hob die Berliner Schulbauoffensive hervor, die schnelle und qualitativ hochwertige Schulbauten realisiert. Bezirksbürgermeister Frank Bewig und Bezirksstadträtin Dr. Carola Brückner zeigten sich erfreut über die Errichtung der neuen Schule in Spandau.

Der modulare Aufbau des Schulgebäudes und der Sporthalle ermöglicht eine effiziente Realisierung durch den Generalunternehmer GOLDBECK GmbH. Der hohe Vorfertigungsgrad und die modulare Bauweise tragen zu einer verkürzten Bauzeit bei. Die Schule wird voraussichtlich zum Schuljahr 2025/26 ihren Betrieb aufnehmen und damit einen wichtigen Beitrag zur Schulplatzversorgung in Spandau leisten.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Sommerferien 2024: Jugendamt bietet tolle Aktionen im Haus der Jugend an

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.