Spandau

Ab ins B! – Entdeckertage locken mit über 200 Angeboten

Der Artikel „Ab ins B! geht in die zweite Runde“ informiert über das bevorstehende Veranstaltungsformat „Ab ins B!“, das vom 30. März bis zum 14. April stattfindet. Das Event bietet über 200 Angebote und lädt die Besucher ein, die Vielfalt Berlins außerhalb des S-Bahnringes zu entdecken.

Das Format „Ab ins B!“ wird von zehn Berliner Bezirken gemeinsam veranstaltet, darunter Spandau, Reinickendorf, Lichtenberg, Pankow, Marzahn-Hellersdorf, Treptow-Köpenick, Neukölln, Tempelhof-Schöneberg, Steglitz-Zehlendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Ziel des Events ist es, die touristischen Orte und Angebote außerhalb des S-Bahnrings zu bewerben und die Besucherzahlen zu steigern.

Das Angebot von „Ab ins B!“ umfasst eine Vielzahl von Aktivitäten, einschließlich Extra-Führungen und -Touren, vergünstigten Eintritten, kulturellen Darbietungen, Osterspecials und kreativen Mitmachaktionen. Es reicht von historischen und kulturellen Besichtigungen bis hin zu Action- und Freizeitaktivitäten. Das Programm bietet beispielsweise thematische Führungen zur Geschichte, Architektur und Industriekultur, sowie Aktivitäten wie Trampolinspringen und Indoorsurfen.

Die Veranstaltung „Ab ins B!“ wird unterstützt von den Zuschüssen der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe für besondere touristische Projekte in den Bezirken.

Weitere Informationen zu den Entdeckertagen können auf der Website www.abinsb.de gefunden werden, die ab Ende Februar das komplette Programm bereitstellt.

Insgesamt bietet „Ab ins B!“ ein breites Spektrum an Aktivitäten und Erlebnissen für Besucher aller Altersgruppen und Interessen. Von historischen Entdeckungen bis hin zu Action und Freizeit ist für jeden etwas dabei. Die Veranstaltung trägt dazu bei, die Vielfalt Berlins außerhalb des Zentrums zu präsentieren und Besucher anzusprechen. Mit dem Engagement von zehn Berliner Bezirken verspricht „Ab ins B!“ auch in diesem Jahr ein vielfältiges und spannendes Erlebnis zu werden.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Sprechzeiten im Amt für Soziales entfallen in der 6. Kalenderwoche

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.