Reinickendorf

Reinickendorf: Verbundenheit mit der Bundeswehr in Tradition

Reinickendorf: Starker Zusammenhalt mit der Bundeswehr

Der Bezirk Reinickendorf in Berlin steht traditionell in enger Verbundenheit zur Bundeswehr. Insbesondere die Patenschaft mit dem Wachbataillon und dessen 7. Kompanie sowie die Pflege von Patenschaften zum Stabsmusikkorps der Bundeswehr und zur 3. Lufttransportstaffel der Flugbereitschaft zeigen die hohe Wertschätzung für die Männer und Frauen in Uniform. Diese Patenschaften sind Ausdruck des gesellschaftlichen Rückhalts, den die Bundeswehr in Reinickendorf genießt, betonte Emine Demirbüken-Wegner.

Bereits im Jahr 1996 war Reinickendorf der erste Bezirk in Berlin, der eine Patenschaft mit einer Kompanie der Bundeswehr abschloss. Dabei handelt es sich nicht nur um eine formale Angelegenheit, sondern vielmehr um eine vielseitig gelebte Partnerschaft. Die Bürgermeisterin zeigte sich dankbar für die protokollarische Unterstützung durch das Wachbataillon und die Kompanie bei Kranzniederlegungen und betonte, dass die Präsenz der Bundeswehr vor Ort positiv wahrgenommen wird. Besonders hob sie die Unterstützung der Bundeswehr im bezirklichen Corona-Lagezentrum während der Pandemie hervor.

Die gute und professionelle Zusammenarbeit zwischen Bezirk und Bundeswehr soll auch zukünftig fortgesetzt werden, betonte die Bürgermeisterin. Gerade in zunehmend schwierigen Zeiten sei die gegenseitige Unterstützung von großer Bedeutung.

Reinickendorf hat somit eine lange Geschichte der Unterstützung und des Zusammenhalts mit der Bundeswehr, die sich auch in den gelebten Patenschaften und der Zusammenarbeit während der Pandemie zeigt.

Historische Patenschaften mit der Bundeswehr in Reinickendorf:
| Jahr | Patenschaft |
|——|————-|
| 1996 | Wachbataillon und 7. Kompanie |
| … | … |
| … | … |
| … | … |



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Vielfalt des bürgerschaftlichen Engagements: Wanderausstellung kommt nach Reinickendorf

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.