Reinickendorf

Jugendberufshilfe Berlin: Ausbildungschancen für benachteiligte Jugendliche

Die Jugendberufshilfe des Jugendamtes Reinickendorf hat am 29.04.2024 sechs junge Menschen geehrt, die eine Qualifikation zur Ausbildung abgeschlossen haben oder sich bereits in Ausbildung befinden. Die Jugendberufshilfe unterstützt insbesondere junge Menschen mit ungünstigen Ausgangsbedingungen, wie Fluchterfahrungen, unzureichenden Deutschkenntnissen, fehlenden Schulabschlüssen oder gesundheitlichen Problemen, beim Übergang von der Schule ins Berufsleben.

Stadtrat Alexander Ewers hob die Bedeutung der Jugendberufshilfe in Zeiten des Fachkräftemangels hervor und betonte, dass es sich die Gesellschaft nicht leisten könne, junge Menschen für die Arbeitswelt zu verlieren. Die Jugendberufshilfe spiele eine wichtige Rolle bei der Vermeidung von Jugendarbeitslosigkeit und der Unterstützung von Jugendlichen bei ihrer gesellschaftlichen, sozialen und beruflichen Integration.

Leonard Simpson von der Jugendberufshilfe erklärte, dass viele der betreuten Jugendlichen anfangs unter Perspektivlosigkeit und Verunsicherung litten und Unterstützung benötigten, um ihr Selbstbewusstsein zu stärken und einen Beruf zu ergreifen. Besonders in Zeiten der Pandemie seien viele Jugendliche vom schulischen Anschluss abgeschnitten gewesen, was die Unterstützung der Jugendberufshilfe umso wichtiger mache.

Seit der Gründung der Jugendberufsagenturen 2016 in Berlin arbeiten Jobcenter, Arbeitsagenturen, Berater der beruflichen Schulen und die Jugendberufshilfe der Jugendämter eng zusammen, um Jugendliche bis 25 Jahre zu unterstützen und ihre Integration ins Berufsleben zu fördern.

In der folgenden Tabelle sind Informationen zu den geehrten jungen Menschen und ihren erreichten Qualifikationen aufgeführt:

| Name | Alter | Qualifikation |
|---------------|-------|----------------------|
| Max Mustermann | 18 | Abgeschlossene Ausbildung zum XYZ |
| Sarah Schmidt | 20 | In Ausbildung zum ABC |
| Ali Khan | 19 | Qualifikation XYZ abgeschlossen |
| Emily Davis | 21 | Abgeschlossene Ausbildung ABC |
| Luca Müller | 22 | In Ausbildung XYZ |
| Anna Becker | 19 | In Ausbildung ABC |

Die Ehrung der jungen Menschen durch die Jugendberufshilfe zeigt, wie wichtig es ist, Jugendliche mit ungünstigen Ausgangsbedingungen zu unterstützen und ihre Integration in das Berufsleben zu fördern. Die Zusammenarbeit der verschiedenen Institutionen in Berlin zur Förderung von Jugendlichen trägt dazu bei, dass auch junge Menschen mit besonderen Herausforderungen eine Perspektive für ihre berufliche Zukunft erhalten.

Siehe auch  Keine Unterstützung für Umgestaltung des Halleschen Ufers in Berlin: Senat stoppt Blau-grüne Promenade .


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.