Reinickendorf

Jubiläum: Zentralverein für Taubstumme feiert 175-jähriges Bestehen

Der Zentralverein für das Wohl der Taubstummen in Berlin e.V. feierte kürzlich sein 175-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums lud der Verein zu einer feierlichen Veranstaltung in das Erholungs- und Freizeitheim der Gehörlosen in Heiligensee ein. Unter den Gästen befand sich auch Bezirksbürgermeisterin Emine Demirbüken-Wegner (CDU), die im Namen des Bezirksamtes ihre Glückwünsche übermittelte.

Die Bürgermeisterin betonte in ihrem Grußwort die große Bedeutung von Inklusion und Unterstützung für Menschen mit Hörbehinderungen. Sie erinnerte an die Anfänge des Vereins, der 1846 den ersten Taubstummenkindergarten der Welt gründete und später im Jahr 1974 das Freizeit- und Erholungsheim für Gehörlose errichtete. Diese langjährige Unterstützung und Einsatzbereitschaft für taubstumme Menschen wurden bei der Veranstaltung ausdrücklich gewürdigt.

Besonders hob die Bürgermeisterin die hervorragende Arbeit des Vorstands des Vereins hervor. Brigitte Niklas als Vorsitzende, Karin Zelle als zweite Vorsitzende, Torsten Niklas als Schatzmeister und Wolfgang Kubis als Seniorenleiter wurden für ihren Einsatz und ihre Führung des Vereins mit großem Respekt gedankt.

Emine Demirbüken-Wegner kündigte zudem an, dass im nächsten Jahr ein Geschichtsbuch veröffentlicht werden soll, welches die reiche Geschichte des Zentralvereins für das Wohl der Taubstummen dokumentiert. Diese Veröffentlichung wird einen Einblick in die historische Entwicklung des Vereins und seine bedeutenden Meilensteine geben.

In Anbetracht der langjährigen Arbeit und des Engagements des Zentralvereins für das Wohl der Taubstummen ist dieses Jubiläum ein wichtiges Ereignis, um die Bedeutung von Inklusion und Unterstützung für Menschen mit Hörbehinderungen in der Gesellschaft zu betonen.

| Vorstandsmitglied | Funktion |
|-------------------------|-------------------------|
| Brigitte Niklas | Vorsitzende |
| Karin Zelle | Zweite Vorsitzende |
| Torsten Niklas | Schatzmeister |
| Wolfgang Kubis | Seniorenleiter |



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Reinickendorfer Ladies Lunch: Berliner Unternehmerinnen optimieren Onlinepräsenz gemeinsam mit Bezirksamt und Berlin Partner.

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.