Pankow

Neue Parkplätze in Weißensee ab 3. Juni 2024 freigegeben

Die Schönstraße in Weißensee wird voraussichtlich ab dem 3. Juni 2024 im Abschnitt von der Blechenstraße bis zur Großen Seestraße wieder für den Individualverkehr geöffnet. Diese Maßnahme ermöglicht es den Verkehrsteilnehmern, den Abschnitt in beiden Richtungen zu befahren und die neu hergestellten Parkflächen zu nutzen. Darüber hinaus stehen die beidseitigen Gehwege wieder für Fußgänger zur Verfügung.

Bezirksstadträtin für Ordnung und Öffentlicher Raum, Manuela Anders-Granitzki, begrüßt die Wiedereröffnung der Schönstraße und betont die Erweiterung der Parkmöglichkeiten als positive Entwicklung für die Anwohner und Besucher des Viertels. Sie dankt allen Betroffenen für ihre Geduld während der Baumaßnahmen, die zu Unannehmlichkeiten geführt haben.

Der nächste Abschnitt der Schönstraße, zwischen Paul-Oestreich-Straße und Amalienstraße, wird ab dem 10. Juni 2024 vollständig für den Individualverkehr gesperrt. In diesem Bereich sollen umfangreiche Leitungsarbeiten durchgeführt werden, gefolgt von einer grundlegenden Straßensanierung. Eine Umleitung wird über die Roelcke- bzw. Parkstraße ausgeschildert. Die Vollsperrung dieses Abschnitts ist voraussichtlich für ein Jahr bis Juni 2025 erforderlich.

In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Informationen zu den Straßenabschnitten und den geplanten Sperrungen aufgeführt:

| Abschnitt | Freigabe für Individualverkehr | Vollsperrung ab | Voraussichtliche Dauer der Sperrung |
|--------------------------|--------------------------------|---------------------------|--------------------------------------|
| Blechenstraße - Große Seestraße | 3. Juni 2024 | - | - |
| Paul-Oestreich-Straße - Amalienstraße | - | 10. Juni 2024 | Juni 2025 |



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Blütenpracht in Reinickendorf: 30 Standorte erstrahlen in bunten Farben

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.