Neukölln

U16-Wahl Berlin: Kinder und Jugendliche üben Demokratie

Am 31. Mai findet die U16-Wahl in Berlin statt, bei der Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren die Möglichkeit haben, ihre Stimme abzugeben. Die Initiative U16-Wahl Berlin in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendbüro Neukölln organisiert diese Aktion, um jungen Menschen die Chance zu geben, sich frühzeitig mit dem politischen System und Wahlprozessen auseinanderzusetzen.

Die U16-Wahl findet an verschiedenen Orten wie Jugendeinrichtungen, Bibliotheken und dem Rathausvorplatz statt, an denen extra eingerichtete Wahllokale eingerichtet sind. Dies ermöglicht es den Kindern und Jugendlichen, Erfahrungen zu sammeln und sich auf spätere Wahlen vorzubereiten.

Die Teilnahme an der U16-Wahl fördert eine selbstbestimmte Meinungsbildung und die kritische Auseinandersetzung mit Parteiprogrammen. Kinder und Jugendliche lernen, Wahlentscheidungen zu treffen, indem sie Parteiprogramme vergleichen und hinterfragen.

Hier sind die Standorte, an denen die U16-Wahl in Neukölln am 31. Mai 2024 stattfindet:
- Helene-Nathan-Bibliothek
- Kinder- und Jugendbüro Neukölln
- MEKO Neukölln
- Quartiermanagement Rollberg
- Kinder- und Jugendbüro Neukölln Aronsstraße
- Kindertreff Delbrücke
- BENN Britz, Park am Buschkrug
- Stadtvilla Global
- Anton-Schmaus-Haus
- Kinder- und Jugendclub und Abenteuerspielplatz Wildhüterweg
- Gertrud-Haß-Bibliothek

Weitere Informationen zur U16-Wahl sind auf der Website www.u16.berlin verfügbar.

Die U16-Wahl bietet eine einzigartige Gelegenheit für Kinder und Jugendliche, sich frühzeitig politisch zu engagieren und ihre Stimme zu Gehör zu bringen. Durch die Auseinandersetzung mit politischen Themen und dem Wahlprozess können sie wichtige Kompetenzen für ihr späteres Leben erwerben und ein Verständnis für demokratische Prozesse entwickeln.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Neuköllns Bezirksamt legt Blühwiesen an - Wildenbruchplatz im Fokus

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.