Mitte

Stiftung Fairchance feiert zwölfjähriges Jubiläum des Sprachförderprojekts MITsprache in Berlin-Mitte

Gemäß einem Bericht von www.berlin.de, fand kürzlich die Festveranstaltung zum zwölfjährigen Jubiläum des Projekts MITsprache in Berlin-Mitte statt. Das Sprachförderprojekt MITsprache ist eine Kooperation der Stiftung Fairchance, des Bezirksamts von Berlin-Mitte, des Sprachförderzentrums Berlin-Mitte, gss Schulpartner und Bildungseinrichtungen in Berlin-Mitte. Dank der finanziellen Unterstützung der Stiftung Fairchance konnten in den letzten zwölf Jahren insgesamt 16 Schulen und 31 Kitas mit Material und Fortbildung versorgt und ca. 4000 Schüler*innen gefördert werden. Einige der Einrichtungen setzen das Programm nun eigenständig weiter um, während zehn Schulen und 15 Kitas auch im Jahr 2023 weiter eng im MITsprache-Netzwerk in Berlin-Mitte mit dem Sprachförderzentrum zusammenarbeiten.

Als Berliner Bürger freue ich mich darüber, dass so viele Schulen und Kitas in unserem Bezirk von dem MITsprache-Projekt profitieren. Die gezielte Förderung von Schüler*innen und die Fortbildung der Pädagogen haben sicherlich positive Auswirkungen auf die Bildung und Entwicklung der Kinder in unserer Gemeinschaft. Die enge Zusammenarbeit und Unterstützung von Organisationen wie der Stiftung Fairchance, dem Bezirksamt von Berlin-Mitte und dem Sprachförderzentrum Berlin-Mitte ist lobenswert und trägt maßgeblich zur Verbesserung der Bildungsangebote in unserem Bezirk bei. Es ist ermutigend zu sehen, dass das MITsprache-Netzwerk weiterhin eine wichtige Rolle in der Sprachförderung in Berlin-Mitte spielt.

Ich hoffe, dass diese erfolgreiche Zusammenarbeit auch in Zukunft fortgesetzt und ausgeweitet wird, um noch mehr Kindern und Familien in unserem Bezirk zu helfen. Vielen Dank an alle Beteiligten, die sich für die Förderung der Bildung und Sprache in Berlin-Mitte einsetzen.

Siehe auch  Einladung zum Austausch über aktuelle Themen im Parkviertel - Treffen mit Bezirksstadtrat Ephraim Gothe.

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.