Mitte

Neuer Spielplatz in der Berolinastraße eröffnet: Ein Ort für Jung und Alt

Der Bezirk Mitte hat den Spielplatz in der Berolinastraße erneuert und lädt Besucher am 4. Mai ab 16:00 Uhr ein, den neu gestalteten Spielplatz im Rahmen des Tags der Städtebauförderung zu entdecken. Die Neugestaltung berücksichtigt die Ergebnisse der Kinder- und Jugendbeteiligung sowie einer Bürgerbeteiligung und bietet sowohl für kleine Kinder als auch für Jugendliche eine Vielzahl von Spielmöglichkeiten. Neben einem Parcours für kleinere Kinder und einem neuen Spielklettergerät für größere Kinder gibt es auch ein Streetballfeld, Tischtennisplatten, Liegewiesen mit Hängematten und Podesten sowie eine aufgewertete Vattenfall-Station. Die Finanzierung erfolgte über das Städtebauförderungsprogramm „Lebendige Zentren und Quartiere“.

Bezirksstadtrat Christopher Schriner betont die Bedeutung des Spielplatzes als neuen Begegnungsort im Kiez, der Jung und Alt im Grünen zusammenbringt. Auch Bezirksstadtrat Ephraim Gothe hebt die Aufwertung der Siedlung in der Karl-Marx-Allee hervor, in der der Spielplatz eine wichtige Rolle spielt.

In der Tabelle sind einige Fakten zum Thema Städtebauförderungsprogramm und zur Neugestaltung des Spielplatzes aufgeführt:

| Fakt | Information |
| --- | --- |
| Programm | Städtebauförderungsprogramm „Lebendige Zentren und Quartiere“ |
| Datum | 4. Mai ab 16:00 Uhr |
| Standort | Berolinastraße 13, 14 |
| Spielmöglichkeiten | Parcours, Spielklettergerät, Streetballfeld, Tischtennisplatten |
| Sitzmöglichkeiten | Liegewiese, Hängematten, Podeste |
| Finanzierung | Städtebauförderungsprogramm |

Die Neugestaltung des Spielplatzes in der Berolinastraße ist ein wichtiger Schritt zur Aufwertung des Stadtteils und zur Schaffung von Begegnungsmöglichkeiten für die Bewohner.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  UPCYCLING FOR FUTURE: Berliner Projektreihe und Initiative zur Förderung nachhaltigen Konsums.

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.