Mitte

Amerikanische Faulbrut bei Honigbienen im Bezirk Mitte entdeckt – Sperrbezirk eingerichtet

Die Amerikanische Faulbrut, eine Honigbienenkrankheit, wurde erneut in einem Bienenstand im Bezirk Mitte festgestellt. Aus diesem Grund wurden umgehend tierseuchenrechtliche Maßnahmen ergriffen, darunter die Bildung eines Sperrbezirkes im Umkreis von einem Kilometer um den betroffenen Stand. Der Sperrbezirk erstreckt sich entlang der Bezirksgrenzen im Norden, Osten und Westen sowie entlang der Osloer Straße im Süden. Da die Krankheit meldepflichtig ist, werden alle bisher nicht registrierten Bienenbesitzer innerhalb des Sperrbezirkes dazu aufgefordert, ihre Bestände beim Ordnungsamt Mitte zu melden und die vorgegebenen Auflagen strikt einzuhalten. Weitere Informationen und die offiziellen Bekanntmachungen sind auf der Webseite des Bezirksamtes Mitte verfügbar. Es wird empfohlen, bei Fragen den Kontakt zur Pressestelle des Bezirksamtes aufzunehmen. Gemäß einem Bericht von www.berlin.de.

Siehe auch  Finissage der Ausstellung Doppelfrequenz in der Galerie Adlershof am 25. Mai 2024

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.