Marzahn-Hellersdorf

Positive Haushaltsbilanz für Marzahn-Hellersdorf: 3,19 Mio. Euro Überschuss

Am Freitag, dem 12. April 2024, hat der Senat von Berlin die endgültigen Haushaltszuweisungen 2023 für die Berliner Bezirke beschlossen. In diesem Zusammenhang erreichte der Bezirk Marzahn-Hellersdorf im Jahr 2023 ein Ergebnis von 3,19 Millionen Euro. Die Bezirksbürgermeisterin und Finanzstadträtin Nadja Zivkovic interpretiert dieses Ergebnis als äußerst positiv für den Bezirk, was eine Bestätigung für eine verantwortungsvolle Haushaltsführung darstellt.

Die 3,19 Millionen Euro bieten dem Bezirk eine gewisse Erleichterung bei den Haushaltsplanungen für das kommende Jahr. Zwar können damit nicht alle Wünsche erfüllt werden, doch stellt es einen guten Anfang dar und dient gleichzeitig als Ansporn für zukünftige Haushaltsjahre. Zivkovic betont, dass der gewissenhafte Umgang mit Steuergeldern durch die vielen Kolleginnen und Kollegen maßgeblich zu dieser positiven Entwicklung beigetragen hat.

Historisch gesehen zeigt die finanzielle Stabilität des Bezirks Marzahn-Hellersdorf eine kontinuierliche positive Entwicklung und lässt auf eine solide Haushaltsführung schließen. Dies spiegelt sich auch in dem erreichten Ergebnis von 3,19 Millionen Euro wider, welches eine solide finanzielle Basis für zukünftige Projekte und Investitionen darstellt.

In der folgenden Tabelle sind einige relevante Informationen zum Haushaltszuweisungen des Bezirks Marzahn-Hellersdorf für das Jahr 2023 aufgeführt:

| Bezirk | Marzahn-Hellersdorf |
|--------------------|---------------------|
| Haushaltsjahr | 2023 |
| Ergebnis | 3,19 Millionen Euro |
| Bezirksbürgermeister| Nadja Zivkovic |

Die positiven Haushaltszuweisungen für den Bezirk Marzahn-Hellersdorf im Jahr 2023 sind ein ermutigendes Zeichen für eine solide Haushaltsführung und eine vielversprechende finanzielle Basis für zukünftige Projekte und Investitionen.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  DVD-Nachmittag „Lotte in Weimar“ im AWO-Stadtteiltreff Mahlsdorf-Süd

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.