Marzahn-Hellersdorf

Kaffeeklatsch im PestalozziTreff: Gesellige Nachmittage ab 20. Februar 2024

Ab kommenden Dienstag öffnet der PestalozziTreff in Berlin-Mahlsdorf seine Türen für alle, die den Nachmittag nicht alleine verbringen möchten. Von 13:00 bis 16:30 Uhr können Besucher am Kaffeeklatsch teilnehmen, sich bei einer Tasse Kaffee oder Tee unterhalten und gemeinsam Karten, Scrabble und andere Gesellschaftsspiele spielen. Außerdem besteht die Möglichkeit zu stricken, zu häkeln oder zu malen. Das Stadtteilzentrum PestalozziTreff steht unter der Telefonnummer 030 – 56 58 69 20 für Rückfragen zur Verfügung.

Die Einrichtung solcher Treffpunkte ist eine wichtige Initiative, um soziale Isolation zu bekämpfen und älteren Menschen die Möglichkeit zu bieten, regelmäßig in Gesellschaft zu sein. Gerade in großen Städten wie Berlin ist die Vereinsamung vieler älterer Menschen ein weitverbreitetes Problem. Durch die Schaffung von Orten wie dem PestalozziTreff wird diesem entgegengewirkt und die Lebensqualität der Bewohner gesteigert.

Der PestalozziTreff ist nicht nur ein Ort des Austauschs und der Geselligkeit, sondern auch eine Anlaufstelle für Informationen zu Seniorendiensten, Freizeitangeboten und Unterstützungsmöglichkeiten. Auch die Möglichkeit, seine eigenen Interessen und Hobbys mit anderen zu teilen, wird hier geboten.

In der folgenden Tabelle sind die Kontaktdaten des PestalozziTreffs aufgeführt:

| Stadtteilzentrum PestalozziTreff |
|———————————————|
| Telefon: 030 56586920 |
| Fax: 030 56588832 |
| E-Mail: pestalozzitreff@hvd-bb.de |
| Website: www.pestalozzitreff.de |

Der PestalozziTreff bietet somit eine Vielzahl von Möglichkeiten, gemeinsame Zeit zu verbringen und sich in einem freundlichen Umfeld zu engagieren. Diese Art von Einrichtungen hat sich bereits in vielen Städten bewährt und trägt wesentlich zur Verbesserung der Lebensqualität älterer Menschen bei.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Chinesisch lernen: Schnupperkurs für Anfänger startet im Januar

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.