Marzahn-Hellersdorf

Aktionsfonds Marzahn 2024: Projekte für Demokratie und Toleranz gesucht

Der Aktionsfonds Partnerschaft für Demokratie Marzahn 2024 hat dazu aufgerufen, Projektideen für Demokratie und Toleranz einzureichen. Bürgerinnen und Bürger jeden Alters, Initiativen und freie Träger werden ermutigt, kreative Projektvorschläge einzureichen, die sich für Toleranz, Solidarität und Demokratie einsetzen. Die geförderten Projekte können bis zu 600 Euro erhalten und müssen in Marzahn und/oder Biesdorf umgesetzt werden. Anträge können bis zum 15. Mai 2024 eingereicht werden, und der Projektstart ist ab Ende Mai 2024 möglich.

Die Themen der Projekte können sich auf Bürgerbeteiligung, Stärkung zivilgesellschaftlicher Strukturen, Aufklärungsarbeit zu Rassismus und Antisemitismus, Hate Speech, Geschlechtergleichstellung, Fact-Checking, Umwelt- und Klimaschutz sowie Förderung von Vielfalt und Toleranz in der Gesellschaft konzentrieren.

Für diejenigen, die bereits Projektideen haben, aber Unterstützung beim Ausfüllen des Antrags benötigen, bietet die FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf Beratung an, einschließlich eines Online-Workshops mit dem Titel „Von der Idee zum Antrag“, der am 8. Mai 2024 stattfinden wird. Interessierte können sich unter kontakt@fwa-mh.de anmelden.

Der Aktionsfonds Partnerschaften für Demokratie wird vom Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf unterstützt und im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Für weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten können interessierte Personen die FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf kontaktieren:

FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf
Helene-Weigel-Platz 6
12681 Berlin
Ansprechpartnerin: Cynthia Geyer
Tel.: 030 76236500
E-Mail: kontakt@fwa-mh.de

Diese Initiative bietet eine großartige Gelegenheit für die Gemeinschaft in Marzahn-Hellersdorf, sich aktiv für Demokratie und Toleranz einzusetzen. Mit kreativen Projekten können lokale Initiativen einen positiven Beitrag zur Stärkung der demokratischen Werte in der Gesellschaft leisten. Die Förderung von Vielfalt und Toleranz sind wichtige Maßnahmen, um eine inklusive und sozial gerechte Gemeinschaft zu schaffen.

Siehe auch  Kulturnachmittag am 13. März: Friedrich & Wiesenhütter live in Hellersdorf-Ost!


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.