Lichtenberg

Tag der Befreiung: Gedenkveranstaltungen in Lichtenberg am 8. Mai 2024

Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg in Europa mit der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht. Dieser Tag wird als Tag der Befreiung gefeiert und das Bezirksamt Lichtenberg ruft dazu auf, sowohl individuell als auch gemeinsam zu gedenken. In verschiedenen Gedenkveranstaltungen und Kranzniederlegungen an verschiedenen Orten in ganz Lichtenberg können Bürgerinnen und Bürger an diesem historisch bedeutsamen Tag teilnehmen.

Der 8. Mai markiert das Ende einer dunklen Ära der deutschen Geschichte und erinnert an die Opfer des Nationalsozialismus. In Gedenkveranstaltungen, die von Bezirksamtsmitgliedern begleitet werden, sollen die Erinnerung an die Vergangenheit wachhalten und die Anerkennung der Befreiung vom Faschismus ausgedrückt werden.

An folgenden Orten in Lichtenberg sind am 8. Mai Gedenkveranstaltungen geplant:

- 09.30 Uhr – Gedenkstelle Arbeitserziehungslager Wuhlheide, Am Tierpark 125, 10319 Berlin
- 11.30 Uhr – Stelen am Fennpfuhl, hinter Paul-Junius-Str. 71, 10369 Berlin
- 12.00 Uhr – Gedenktafel Nikolai Bersarin Tafel, Alt Friedrichsfelde 1, 10315 Berlin
- 12.00 Uhr – Birken im Warnitzer Bogen, 13057 Berlin
- 16.00 Uhr – Gedenkort an der Erlöserkirche, Nöldnerstraße 43, 10317 Berlin
- 16.15 Uhr – Gedenkort Rummelsburger Arbeiterwiderstand, Nöldnerplatz 10317 Berlin
- 16.30 Uhr – Gedenkort Rummelsburg, Hauptstr. 8, 10317 Berlin
- 18.00 Uhr – Mahnmal am Museum Karlshorst, Zwieselerstr. 4, 10318 Berlin

Diese Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, sich aktiv mit der Geschichte auseinanderzusetzen und ein Zeichen gegen Rassismus, Antisemitismus und Extremismus zu setzen. Es ist wichtig, die Erinnerung an die Geschehnisse des Zweiten Weltkriegs wachzuhalten, um aus der Vergangenheit zu lernen und die Werte von Demokratie und Toleranz zu schützen.

In einer Zeit, in der rechte Tendenzen und extremistische Ideologien wieder erstarken, ist es von großer Bedeutung, sich gegen das Vergessen und für eine offene und demokratische Gesellschaft einzusetzen. Der Tag der Befreiung am 8. Mai ist daher eine wichtige Gelegenheit, um gemeinsam zu gedenken und ein Zeichen für Frieden und Freiheit zu setzen.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  FEIN-Programm: Lichtenberg fördert freiwilliges Engagement

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.