Lichtenberg

Queerness im Fußball – Diskussion mit Ethnologin und Ex-Spieler

Am Dienstag, den 25. Juni 2024, findet um 19 Uhr in der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek in Berlin ein Gespräch zum Thema "Queerness im Fußball" statt. Die Ethnologin Dr. Tatjana Eggeling wird sich zusammen mit dem ehemaligen Fußballspieler Marcus Urban mit Fragen zu Queer und Fußball auseinandersetzen. Das Gespräch ist Teil der 2. Lichtenberger Queeren Aktionswoche und soll aufzeigen, warum so wenige homosexuelle, Trans*- oder Inter*-Personen im Fußball öffentlich bekannt sind.

Dr. Tatjana Eggeling ist eine Ethnologin, die sich auf Feldforschungen zur LSBTIQ-Sportbewegung spezialisiert hat. Sie arbeitet als Beraterin für Homophobie und den Umgang mit Homosexualität im Sport in Berlin. Marcus Urban ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, der in seiner Biografie "Versteckspieler" über Homophobie im Fußball berichtet. Er gründete den Verein für Vielfalt in Sport und Gesellschaft und die Kampagne "Sports Free", die queere Athlet:innen im Profisport unterstützt.

In dem Gespräch werden Eggeling und Urban diskutieren, was im Fußball getan werden kann, um eine diskriminierungsfreie Umgebung für alle Fußballfans zu schaffen, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder Identität. Sie werden eigene Erfahrungen teilen und darüber sprechen, welche Maßnahmen Verbände, Vereine, Ausbildungszentren und Trainer:innen ergreifen können, um einen Wandel hin zu mehr Akzeptanz im Fußball herbeizuführen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, jedoch wird um eine Anmeldung unter Telefon (030) 555 67 19 oder per E-Mail an egon.erwin.kisch.bibliothek@lichtenberg.berlin.de gebeten.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Entdecke die magische Welt des Hierseins: Theaterstück für Kinder ab 2 Jahren in Berlin! Termine und Spielort hier.

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.