Lichtenberg

Diskussion zur Erinnerungskultur: Führung und Gespräch in der rk-Galerie

Am Mittwoch, dem 15. Mai 2024, lädt die rk-Galerie zur Finissage der Ausstellung "Landschaft. Erinnerung" zu einer Führung und einem offenen Gesprächsformat ein. Die Künstler:innen Eva Beth und Torsten Oelscher werden ab 17.00 Uhr durch die Ausstellung führen. Im Anschluss findet um 18.00 Uhr ein Gespräch mit Diskussion über aktuelle Positionen zur Erinnerungskultur statt.

Die Diskussionsteilnehmer:innen sind renommierte Persönlichkeiten wie Dr. habil. Steffi Hobuß von der Leuphana Universität Lüneburg und Dr. Felix Axster von der TU Berlin. Auch die Soundkünstlerin Katharina Pelosi sowie die Künstler:innen Eva Beth und Torsten Oelscher werden an der Diskussion teilnehmen. Die Moderation wird von Christophe Knoch von der Stiftung Zukunft Berlin übernommen. Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung im Voraus ist nicht erforderlich.

Das Gesprächsformat wird die Ergebnisse eines Workshops präsentieren, der mit Studierenden durchgeführt wurde und von der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert wurde. Im Workshop diskutierten die Studierenden mit den Künstler:innen und Expert:innen über Fragen der Erinnerung an Holocaust und Kolonialismus, Opferkonkurrenz, Schuldverschiebung, Darstellung von Gewalt, Umgang mit Gewalterfahrungen sowie die Rolle von Landschaften und Orten in Erinnerungspraktiken. Das Publikum wird auch die Möglichkeit haben, Fragen zu stellen und sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen.

Der Workshop wurde von Dr. habil. Steffi Hobuß in Zusammenarbeit mit Dr. Felix Axster organisiert und durch die Studienstiftung des deutschen Volkes ermöglicht.

Dieses Gesprächsformat bietet eine einzigartige Gelegenheit, sich mit aktuellen Fragen der Erinnerungskultur auseinanderzusetzen und verschiedene Perspektiven zu diskutieren. Es verspricht eine anregende und informative Veranstaltung für alle Interessierten an Kunst, Geschichte und Erinnerungskultur.

Siehe auch  Allgemeinverfügung zur Untersagung der Wohnnutzung in Lichtenberg: Was Berliner wissen müssen

| Diskussionsteilnehmer:innen | Institution |
|-------------------------|---------------|
| Dr. habil. Steffi Hobuß | Leuphana Universität Lüneburg |
| Dr. Felix Axster | TU Berlin |
| Katharina Pelosi | Soundkünstlerin / Hamburg |
| Eva Beth | Künstlerin |
| Torsten Oelscher | Künstler |
| Christophe Knoch | Stiftung Zukunft Berlin |

Die Veranstaltung verspricht, ein wichtiger Beitrag zur Diskussion über Erinnerung und Kultur zu sein und einen Raum für kritische Reflexion und offenen Austausch zu schaffen.



Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.