Lichtenberg

BVV Lichtenberg: Sitzung am 20. Juni 2024 abgesagt

Die für den 20. Juni 2024 geplante Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg wurde aufgrund personeller Engpässe im Büro der BVV abgesagt. Dies wurde nach Absprache mit dem Vorstand, allen in der BVV vertretenen Fraktionen sowie dem Bezirksamt beschlossen. Der Vorsteher der BVV Lichtenberg, Gregor Hoffmann (CDU), bedauert die Situation und betont die Bedeutung der BVV-Sitzungen als Grundpfeiler der parlamentarischen Demokratie. Trotz der Absage der BVV-Sitzung sollen die Sitzungen der Fachausschüsse weiterhin wie geplant stattfinden. Bürgerinnen und Bürger mit Anliegen können sich an die öffentlich tagenden Ausschüsse wenden.

Aufgrund der Problematik wird bezirksübergreifend an einer Lösung für die BVV-Büros gearbeitet, da nicht nur die BVV Lichtenberg betroffen ist. Die nächste Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg ist für Donnerstag, den 11. Juli 2024, um 17:00 Uhr in der Max-Taut-Aula in der Fischerstraße 36, 10317 Berlin, angesetzt. Personen, die weitere Informationen benötigen, können sich an den Vorsteher der BVV Lichtenberg, Gregor Hoffmann, unter der Telefonnummer 0173/2364724 wenden.

Es ist wichtig, dass die BVV-Sitzungen stattfinden, um die demokratischen Prozesse auf lokaler Ebene aufrechtzuerhalten. Die Absage der Sitzung zeigt jedoch die Herausforderungen, mit denen kommunale Behörden konfrontiert sein können. Es ist ermutigend zu sehen, dass an einer Lösung für die personellen Engpässe gearbeitet wird, um zukünftige Unterbrechungen zu vermeiden.

In der folgenden Tabelle sind Informationen zur geplanten Sitzung der BVV Lichtenberg aufgeführt:

| Datum | Uhrzeit | Ort |
|------------------|---------|--------------------|
| 11. Juli 2024 | 17:00 | Max-Taut-Aula |
| | | Fischerstraße 36 |
| | | 10317 Berlin |

Es bleibt abzuwarten, wie die Situation gelöst wird und ob zukünftige BVV-Sitzungen reibungsloser verlaufen werden. Die Bürgerinnen und Bürger von Lichtenberg können sich darauf verlassen, dass ihre Anliegen und Interessen weiterhin in den demokratischen Prozessen der BVV vertreten werden.



Quelle: www.berlin.de

Siehe auch  Umgestaltung des Gertrud-Classen-Platzes: Neuer Lebensraum für Insekten und Menschen

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.