Friedrichshain-Kreuzberg

Temporäre Spielstraßen in Friedrichshain-Kreuzberg: Saisonstart mit zehn Straßen

In Friedrichshain-Kreuzberg sind die temporären Spielstraßen wieder in vollem Gange, um den Bewohnern und insbesondere den Kindern eine sichere und unterhaltsame Umgebung zu bieten. Insgesamt zehn temporäre Spielstraßen werden diesen Sommer im Bezirk stattfinden. Diese Aktion wäre nicht möglich ohne das Engagement der Kiezlots*innen, die ehrenamtlich die Betreuung der Spielstraßen übernehmen. Interessierte können sich noch als freiwillige Kiezlots*innen melden, um bei der Umsetzung mitzuwirken.

Die Spielstraßen finden in verschiedenen Straßen von Friedrichshain und Kreuzberg statt, darunter die Bänschstraße, Jessnerstraße, Richard-Sorge-Straße, Niederbarnimstraße, Simplonstraße, Forster Straße, Friedrichstraße, Wassertorstraße und Wrangelstraße. Ein Highlight ist die Böckh-Spielstraße, die seit 2019 jeden Mittwoch von April bis September stattfindet und damit die erste temporäre Spielstraße Berlins war.

Zusätzlich haben neue Initiativen beim berlinweiten Spielstraßen-Aktionstag am 22. September die Chance, eine temporäre Spielstraße probeweise zu organisieren. Hierfür ist eine Anmeldung bis zum 21. Mai per E-Mail erforderlich.

Die Bezirksstadträtin für Verkehr, Grünflächen, Ordnung und Umwelt, Annika Gerold, betont die Bedeutung dieser temporären Spielstraßen für die Gemeinschaft und bedankt sich herzlich bei allen Beteiligten für ihr Engagement.

Für weitere Informationen und Anmeldungen steht der Medienkontakt per E-Mail oder Telefon zur Verfügung.

Tabelle mit Informationen zu den temporären Spielstraßen:

| Straße | Zeitraum | Wochentag | Uhrzeit |
|-------------------------|------------------------|-----------|---------------|
| Bänschstraße | 1. Juni bis 31. August | Sonntag | 15:00 - 18:00 |
| Jessnerstraße | Juni | Dienstag | 15:30 - 18:30 |
| Richard-Sorge-Straße | 8. Mai bis 30. September| Sonntag | 14:00 - 18:00 |
| Niederbarnimstraße | 28. Juni bis 19. Juli | Freitag | 15:00 - 19:00 |
| Simplonstraße | 8. Mai bis 30. September| Mittwoch | 15:30 - 18:30 |
| Forster Straße | 2. Juni bis 30. September| Sonntag | 14:00 - 18:00 |
| Friedrichstraße | 16. April bis 15. Oktober | Dienstag| 13:30 - 18:30 |
| Wassertorstraße | Juli | Donnerstag| 15:00 - 19:00 |
| Wrangelstraße | 24. Mai bis 27. September | Freitag | 15:30 - 18:30 |

Siehe auch  Triff Dein Vorurteil : Lebendige Bibliothek ermöglicht ungewöhnliche Begegnungen in Berlin-Spandau.


Quelle: www.berlin.de

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.